Weniger Bezirke, längere Wege für Homo-Paare?

In der Steiermark gibt es seit 1. Jänner drei Bezirke weniger. Für schwule und lesbische Paare soll das keine Verschlechterung bringen – zumindest im Südosten des Landes können die Wege aber länger werden.

Weniger Bezirke, weniger Orte für Verpartnerungen?

So haben die politischen Bezirke Bruck/Mur und Mürzzuschlag zum Bezirk Bruck-Mürzzuschlag fusioniert – dem zweitgrößten der Steiermark, mit Sitz in Bruck/Mur. Hartberg und Fürstenfeld werden nun von Hartberg aus verwaltet, und der Bezirk Südoststeiermark mit Sitz in Feldbach fasst die ehemaligen Bezirke Feldbach und Radkersburg zusammen.

Für schwule und lesbische Paare, die ihre Partnerschaft eintragen wollen, sollte das eigentlich keine Nachteile bringen. Denn im Idealfall können sie an beiden Standorten – also der bestehenden und der „alten“ Bezirkshauptmannschaft – ihr Partnerschaft begründen. So ist es zum Beispiel im Bezirk Murtal der Fall, der letztes Jahr als Fusion der Bezirke Judenburg und Knittelfeld entstand.

Längere Wege für schwule und lesbische Paare in der Südoststeiermark?

Auch der Bezirkshauptmann der Südoststeiermark, Alexander Majcan, betont in der „Kleinen Zeitung“ dass den Bürgern aus der Zusammenlegung keine Nachteile erwachsen sollen und Amtswege an beiden Standorten erledigt werden können.

Doch zumindest in Bad Radkersburg weiß man davon nichts: Auf Anfrage von GGG.at heißt es, Kontaktstelle für die Eintragung von Partnerschaften in der Südoststeiermark sei nur mehr Feldbach.

(Noch) keine Informationen über Bruck-Mürzzuschlag und Hartberg-Fürstenfeld

Und auch sonst gibt es mehr Verwirrung als Aufklärung: Wie die Lage in den Bezirken Bruck-Mürzzuschlag und Hartberg-Fürstenfeld aussieht, ist ebenfalls unklar. Die Links auf den Homepages der entsprechenden Bezirkshauptmannschaften führen ins Leere. Die Beantwortung der Anfragen von GGG.at wird wohl – auch aufgrund der „frischen“ Zusammenlegung der Bezirke – noch einige Tage dauern.

Sobald diese Informationen eintreffen, werden wir auch die Datenbank auf homoehe.GGG.at aktualisieren – Österreichs ausführlichstes Verzeichnis über Stellen, an denen Eingetragene Partnerschaften geschlossen werden können.

Links zum Thema