[Video] Gran Canaria: Großbrand im Yumbo Center

Auf Gran Canaria wurde das beliebte Yumbo-Center in Playa del Inges gestern ein Raub der Flammen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Ein Verdächtiger soll festgenommen worden sein. Verletzt wurde niemand.

Das Feuer ist Montag früh kurz nach 8.00 Uhr ausgebrochen. Rund ein Dutzend Geschäfte und Lokale wurden vollständig zerstört. Besonders bitter: Auf Gran Canaria ist gerade schwul-lesbische Hochsaison: Die Pride Week lockt mehr als 50.000 Touristen aus Europa und Übersee auf die Insel.

Da das Feuer in den Morgenstunden ausbrach, wurde niemand verletzt. Der Brand konnte von der lokalen Feuerwehr rasch gelöscht werden. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Yumbo-Center bleibt geöffnet

Lokale Medien berichten, dass ein Brite bereits verhaftet worden sein soll. Der junge Mann soll Streit mit einem der Barbesitzer gehabt haben.

Eine Sprecherin des Centers, das der Mittelpunkt des schwul-lesbischen Lebens auf der Insel ist, betonte: „Das Yumbo ist noch immer offen und alles geht weiter wie geplant.“ Während der Parade soll Geld für die Opfer des Feuers gesammelt werden.