Mittwoch, 24. Juli 2024
HomeAllgemeinErste homosexuellen Ehen in New Jersey geschlossen

Erste homosexuellen Ehen in New Jersey geschlossen

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Im US-Bundesstaat New Jersey haben gestern die ersten schwulen und lesbischen Paare geheiratet. Und die Ehe-Öffnung ist nicht in Gefahr: Der republikanische Gouverneur Chris Christie hat angekündigt, das Urteil nicht bekämpfen zu wollen.

Bis jetzt war Christie gegen eine Ehe-Öffnung. So hat er gegen die Entscheidung des Gerichts, schwulen und lesbischen Paaren die Ehe zu öffnen, berufen. Doch nun dürfte ihm klar geworden sein, dass diese Berufung chancenlos ist: Christie gab am Montag seinen Widerstand gegen die Entscheidung auf und zog einen Antrag vor einem Berufungsgericht zurück.

In der Stadt Newark öffnete Bürgermeister Cory Booker mitten in der Nacht das Rathaus, um mehrere gleichgeschlechtliche Paare zu trauen. „Es ist nach Mitternacht, und bei der Ehe gilt in New Jersey fortan die Gleichheit“, sagte der demokratische Politiker, der vergangene Woche bei einer Nachwahl einen der beiden Senatssitze des Ostküstenstaates gewonnen hatte.

- Werbung -

Ende September hatte ein Gericht in New Jersey das dortige Verbot für Homo-Ehen aufgehoben und sich dabei auf das historische Urteil des Obersten Gerichtshofs bezogen. Dieser hatte den „Defense of Marriage Act“, der eine Ehe als Verbindung von Mann und Frau definiert, als verfassungswidrig erklärt.