Jim Parsons soll nach Leihmutter für sein Kind suchen

Es ist noch nicht so lange her, dass „Big Bang Theory“-Star Jim Parsons der Öffentlichkeit seinen Lebensgefährten Todd Spiewack präsentiert hat. Nun wollen die beiden angeblich eine Familie gründen. Inspiriert sollen sie dabei von Neil Patrick Harris worden sein.

Vor allem Spiewack wünsche sich ein Kind, berichtet der „National Enquirer“ – normalerweise nicht die seriöseste Quelle. „Todd wünscht sich schon seit Jahren ein Kind, doch Jim hatte immer ein bisschen Angst vor der Verantwortung“, berichtet eine anonyme Quelle dem Klatschblatt.

Doch nun soll auch Jim Parsons Gefallen an dem Gedanken gefunden haben, Vater zu werden. Angeblich seien die beiden bereits auf der Suche nach einer Leihmutter. Grund für den Sinneswandel, so der „National Enquirer“: Schauspielkollege Neil Patrick Harris. Er zieht gemeinsam mit seinem Lebensgefährten David Burda die Zwillinge Harper und Gideon groß.

Harris soll den 40-jährigen Parsons davon überzeugt haben, welch ein Segen eigene Kinder sind. Und das dürfte auf fruchtbaren Boden gefallen sein: „Jim liebt Todd über alles und ist mit ihm gemeinsam bereit, diesen wichtigen Schritt zu gehen“, verrät der Insider.