Orlando Cruz hat geheiratet

Orlando Cruz, der erste offen schwule Boxer der Geschichte, hat geheiratet. Am Wochenende hat er seinen Partner José Manuel Colón im New Yorker Central Park geheiratet.

Nach der Zeremonie schrieb Cruz auf Facebook: „Ich danke dem Vater im Himmel für jeden zusätzlichen Tag, den ich lebe und in dem mein Mann José Manuel ist.“

Cruz hat im August mit einem sehr emotionalen Facebook-Video um die Hand von Colón angehalten. Dabei sagte er unter anderem: „Ich möchte die sagen, dass du ein ganz besonderer Mensch in meinem Leben bist. Ich bin ein bisschen nervös, aber ich möchte dich fragen und das mit deinen und meinem Freunden teilen, ob du mich heiraten möchtest. Ich möchte, dass du ein Teil meines Lebens bist und ich ein Teil deines.“

Auch Colón antwortete über Facebook mit einem Video. Darin sagte er: „Ich nehme den Antrag an, weil ich dich liebe und verehre. Du bist jemand ganz Besonderer in meinem Leben. Du hast mich wirklich glücklich gemacht.“ Nun haben sie ihre gemeinsame Liebe auch rechtlich besiegelt.

Der ehemalige Olympiateilnehmer Orlando Cruz hat sich im Oktober 2012 geoutet. Im August dieses Jahres wurde der gebürtige Puertoricaner in den USA in die „National Gay and Lesbians Sports Hall of Fame“ aufgenommen. Einen Weltmeisterschaftskampf vor wenigen Wochen hat der Federgewichtler verloren.