‚Coyote Ugly‘-Star Maria Bello outet sich

Die US-amerikanische Schauspielerin Maria Bello, bekannt aus Filmen wie „Coyote Ugly“ hat sich geoutet. In einer Kolumne für die „New York Times“ schreibt sie, wie sie sich in ihre beste Freundin verliebt hat und das ihrem 12-jährigen Sohn erklärt hat.

„Wir hatten sofort eine bestimmte Verbindung, aber ich habe nicht gedacht, dass sie romanisch oder sexuell wäre“, erinnert sie sich an das Kennenlernen mit ihrer Freundin Claire. „Sie war eine der schönsten, charmantesten, cleversten und lustigsten Personen, die ich jemals getroffen hatte, aber es ist mir nicht aufgefallen, bis zu diesem bestimmten Moment in meinem Garten, dass wir uns vielleicht entscheiden könnten, uns zu verlieben.“

Ihre Gefühle für Clare seinen „nicht die gleichen wie Schmetterlinge im Bauch, die ich vorher gefühlt hatte – sie sind viel tiefer“, schreibt Bello. Doch sie hatte Angst, ihrem 12-jährigen Sohn Jackson diese Liebe zu gestehen. „Ich hatte etwas mit einer Frau, die meine beste Freundin war, und – wie es eben geschieht – jemand, der für meinen Sohn wie eine Patentante ist“, erinnert sich die Schauspielerin.

Doch die Sorgen waren unbegründet: Die Antwort ihres Sohnes war: „Mama, Liebe ist Liebe – mit wem auch immer“. Nun hat Maria Bello eine große Familie: Sie, ihre Freundin Claire, ihr Sohn Jackson und Dan, Jacksons Vater.