Helga Pankratz ist tot

Helga Pankratz ist tot. Die Wiener Lesben- und Frauenaktivistin starb am Montag nach langer schwerer Krankheit. Das teilt die HOSI Wien mit, deren Obfrau Pankratz auch war.

„Sie hatte vor über zwei Jahren ihre Krebsdiagnose erhalten und sich ihrer Krankheit mit bewundernswerter Stärke entgegengestellt und bis zuletzt ihren Lebenswillen und ihren Sinn für Humor nicht verloren. Mit ihrem Tod verliert die heimische Lesben- und Schwulenbewegung eine ihrer verdienstvollsten Aktivistinnen.“, so Christian Högl, Obmann der HOSI Wien. Innerhalb der HOSI Wien wirkte Pankatz an etlichen Projekten mit. Einem breiten Publikum in der Community wurde sie durch ihre Kolumne „Aus lesbischer Sicht“ bekannt, die mehr als 20 Jahren in den „Lambda Nachrichten“ erschien. Weiters war sie maßgeblich an der Gründung der Jugendgruppe und des Schulbesuchsprojekts „peerconnexion“ beteiligt.

„Helga Pankratz war außerdem österreichweit in anderen Vereinen und in der Vernetzung der Community nachhaltig aktiv, unter anderem als Vorstandsmitglied der Initiative Minderheiten, beim Frauentanzclub Resis.danse sowie in verschiedenen Kulturprojekten. Auch die Förderung der Aktivitäten der heimischen LSBT-Sportvereine war ihr ein wichtiges Anliegen.“, so Cécile Balbous, Obfrau der HOSI Wien. Im Jahr 2000 zeichnete die HOSI Linz Pankratz für ihre Verdiense um die rechtliche und gesellschaftliche Gleichstellung von Lesben und Schwulen mit dem „Gay And Lesbian Award“ (G.A.L.A.) aus, der größten Auszeichnung in diesem Bereich in Österreich.

Bekannt wurde Pankratz auch als freie Autorin: Ihre Texte erschienen in zahlreichen Anthologien, mit ihrer Lyrik und Kurzprosa wurde sich auch über die Grenzen des deutschen Sprachraums bekannt. Unter anderem hat sie auch das Nachwort zu Karin Ricks 1993 erschienenem Werk „Côte d’Azur“ verfasst und Suzana Tratnik, eine inzwischen bekannte slowenische Autorin, gefördert.

Balbous betont: „Wir trauern nicht nur um eine langjährige und verdienstvolle Mitarbeiterin, sondern vor allem auch um eine Freundin und einen sehr liebenswerten, herzlichen Menschen.“