Cher zu Conchita Wurst: ‚Du brauchst einen netteren Namen – und eine neue Perücke‘

Die ganze Welt liebt Conchita Wurst. Nun hat sich auch Schwulenikone Cher mit mütterlichen Ratschlägen zu Wort gemeldet.

„Eurovision: Die Gewinnerin ist faszinierend. Zwei Ratschläge: Du verdienst einen netteren Namen und [eine nettere] Perücke. Das ist nicht abwertend – Ich respektiere und bewundere Deine Entschlossenheit“, twitterte Cher.

Überhaupt scheint Cher unsere Conchita Wurst ins Herz geschlossen zu haben. Denn es ist nicht der erste Tweet, den sie unserer Songcontest-Gewinnerin widmet. Bereits zuvor hat sie ihre Bewunderung für den von Tom Neuwirth erschaffenen Charakter kundgetan.

„Kann sich irgendjemand die Tränen vorstellen, die dieser Bub vergossen hat, als er versucht hat, sich selbst treu zu sein? Der Mut, den er gebraucht hat um sein Ziel zu erreichen… zu seinen Bedingungen“, twittert Cher, die selbst ein halbes Jahrhundert im Showbiz tätig ist, voll Bewunderung.

Denn Cher kann verstehen, wie sich Conchita Wurst fühlt, wenn sie angefeindet wird. „Ich erinnere mich, als [ihr Exmann] Sonny und ich beschimpft wurden, aus Restaurants geschmissen wurden, Geschäften, Kirchen, Fernsehshows – nur weil wir „anders ausgesehen haben“.

Cher erklärt auch, warum sie sich zu Conchita Wurst so ausführlich äußert. Sie habe den Songcontest nicht gesehen, da sie in New York ein Konzert hatte. Aber: „Einige Freunde haben sich über ihn lustig gemacht und ich hatte das Gefühl, ihnen antworten zu müssen und für ihn Partei zu ergreifen. So wie jemand aussieht, das ist keine Bedrohung“, so die Künstlerin, die in ihrem Leben auch schon die eine oder andere Drag Queen inspiriert haben dürfte.