Bruno Gmünder Group ist insolvent

Bank verweigert Geld für Restrukturierung, Geschäfte laufen wie bisher weiter

Bruno Gmünder Verlag
Bruno Gmünder Verlag

Die traditionsreiche Bruno Gmünder Group ist insolvent. Die Geschäftsführung des Unternehmens, das unter anderem für den „Spartacus Gay Guide“ bekannt ist, hat heute beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg einen Insolvenzantrag eingebracht. Grund für den Antrag war die Weigerung einer Bank, weitere Mittel zur Restrukturierung des Verlages zur Verfügung gestellt.

Das Unternehmen wurde 1981 gegründet

Gegründet wurde das Unternehmen 1981 als Verlag in Berlin. Mittlerweile umfasst die Gruppe etwa achtzig Mitarbeiter und betreibt neben dem Buchverlag auch das Magazin „Männer“, die „Bruno’s“ Shops und unter brunos.de eine Online-Versandplattform. Diese Geschäfte werden vorübergehend auch wie bisher weitergeführt, versichert die Geschäftsführung.

Grund für die wirtschaftliche Schieflage des weltbekannten Verlags: Das Geschäft mit Büchern ist in den letzten Jahren in der gesamten Branche eingebrochen, eine Online- und App-Version des „Spartacus“ kam erst sehr spät. Bereits seit 2011 arbeitet die Geschäftsführung der Bruno Gmünder Group, bestehend aus Tino Henn, Nik Reis und Michael Taubenheim, deshalb an einem Restrukturierungsprogramm – das offenbar aufwändiger war als geplant. Teil dieses Programms waren, neben firmeninternen Umschichtungen, auch ein Schwerpunkt in den Bereich Online.

Bank stellte kein zusätzliches Geld zur Restrukturierung bereit

Doch die Bank weigerte sich nach Angaben des Verlags, zusätzliches Geld zur Vollendung dieser Restrukturierung freizugeben. Die jetzt eingereichte Insolvenz war die Folge. Die Krise sei ein „Neuanfang, der Wege frei räumt, die vorher versperrt waren“, so Tino Henn, Vorsitzender der Geschäftsführung. Er hofft, dass durch das Insolvenzverfahren die Modernisierungen des Unternehmens so fortgeführt werden können, dass sie auch finanziell greifen.

Die Geschäftsführung betonte auch, sie werde „alles tun“, um eine nachhaltige Existenz der Bruno Gmünder Group sowie der Produkte und der Dienstleistungen für die Community erhalten zu können.