Heute wird am Rathausplatz das ‚Pride Village‘ eröffnet

Heute wird auf dem Rathausplatz im Herzen der Stadt die „Vienna Pride“ eröffnet. Fünf Tage lang hat die Zeltstadt mit einem gemütlichen Strandbereich geöffnet. Dabei soll gefeiert, diskutiert und informiert werden. Höhepunkt dieser Pride Week ist die Regenbogenparade am Samstag. Erwartet werden insgesamt etwa 100.000 Gäste.

„Das Pride Village ist ein Ort, an dem jeder willkommen ist, der eine offene und tolerante Stadt schätzt“, erklärt Ev Dziedzic, Obfrau des Vereins „CSD Vienna“, die das Pride Village organisiert. Die Zeltstadt auf dem Rathausplatz soll ein deutliches Zeichen für die rechtliche und gesellschaftliche Gleichstellung von Lesben, Schwulen und Transgenderpersonen sein.

Mehr als 30 Gruppen, Vereine und Organisationen aus der Community werden ihr Programm im „Pride Village“ präsentieren. Zum Entspannen gibt es auf der 1.500 Quadratmeter großen Fläche „Beach Areas“ mit Sand und Rollrasen, 250 Liegestühle, Heurigengarnituren und einen DJ-Turm. Dort können – am vorgelagerten Podium – auch Ansprachen gehalten werden.

Von heute bis Freitag wird es im Veranstaltungszelt, dem „Sechseck am Ring“, auch jeden Nachmittag Vorträge und Diskussionen gebnn, am Abend sind Konzerte geplant. Am Sonntag, dem Tag nach der Parade, gibt es einen Frühschoppen mit Dirndl- und Lederhosencontest. Das genaue Programm gibt es im „Vienna Pride“-Sonderbereich auf GGG.at.

Höhepunkt der Pride Week ist die Regenbogenparade am Samstag. Sie findet – wie alle Paraden weltweit – in Erinnerung an die „Stonewall Riots“, das erste gemeinsame Aufbegehren schwuler Männer gegen willkürliche Polizeigewalt in New York City im Juni 1969 statt. Ab 14.00 Uhr geht die Parade einmal „andersrum“ – also gegen die Fahrtrichtung – um die Ringstraße. Um 17.00 Uhr gibt es eine Gedenkminute für die Opfer von homo- und transphoben Gewaltverbrechen sowie für jene, die an AIDS verstorben sind.

Links zum Thema

  • GGG.at: Schwerpunkt zur Vienna Pride
  • GGG.at: Pride Village: Veranstaltungen und Termine