Österreich hat einen neuen ‚Mr. Fetish‘

Österreichs Schwulenszene hat einen neuen „Mr. Fetish“: Bei einer Wahl im Rahmen des „Fetish Spring“ wurde Markus zum Aushängeschild der Fetischszene in den kommenden zwölf Monaten gewählt.

Bei der Wahl im „Hard On“, dem Clublokal des LMC Vienna, hat er deutlich gegenüber seinen Mitbewerbern Niv und Dacco gewonnen. Letzterer dürfte die Niederlage schon geahnt haben und war bei der Wahl selbst gar nicht anwesend.

Nun darf Markus als offizieller österreichischer Vertreter an der Wahl zum Mr. Leather Europe teilnehmen – sie findet dieses Jahr in München statt. Der Mr. Leather Europe kann dann auch an der Wahl zum International Mr. Leather in Chicago teilnehmen. Um die Wiener Szene gut repräsentieren zu können, bekommt Markus zusätzlich zu seiner Schärpe ein Reisebudget von 1000 Euro.

Die Wahl zum „Mr. Fetish Austria“ fand dieses Jahr zum dritten Mal statt.