Applaus für Ian Thorpe

Gestern hat sich einer der erfolgreichsten Schwimmer der Gegenwart, Ian Thorpe, in einem Fernsehinterview als schwul geoutet.

Über die Gründe für sein Coming Out sagte er gegenüber dem britischen Star-Journalisten Michael Parkinson: „Die Lüge wurde dann so groß, dass ich meine Integrität infrage gestellt sah“ Nun sei er so weit zu sagen: „Ich sage der Welt, dass ich schwul bin und ich hoffe, dass das die Dinge einfacher macht für andere.“ Seine Homosexualität hätte nicht zu seinem Image als australischer Held gepasst, befürchtete Thorpe. „Ein Teil von mir hat nicht gewusst, ob Australien seinen Champion als schwul haben will“, sagte er Michael Parkinson.

Lob von Promis für das Coming Out

Diese Ängst waren offenbar unbegründet – die Reaktionen der Öffentlichkeit auf diese Nachricht sind überwiegend positiv: „Gratulation Ian Thorpe! Mutiger Mann! Ich freue mich für dich! Millionen wissen zu schätzen, was du getan hast! Bin stolz auf dich“, twitterte beispielsweise Ricky Martin.

Ein anderer offen schwuler Australier, der ehemalige „Savage Garden“-Sänger Darren Hayes hieß Ian Thorpe via Twitter „Willkommen in de Freiheit“: „Du hast so viele ermutigt und ihnen geholfen, in dem du mutig warst“:

Sportler versichern Ian Thorpe ihre Unterstützung

Auch Sportler unterstützen das Coming Out von Ian Thorpe: „Du hast unsere Liebe und volle Unterstützung!“, schrieb die offen lesbische australische Snowboarderin Belle Brockhoff dem australischen Ex-Schwimmer. Der offizielle Twitter-Account des australischen Olympia-Teams schrieb: „Ian Thorpe war, ist und wird immer in jeder Hinsicht einer unserer größten Olympioniken sein. Diese aufrichtige und ehrliche Nacht mit Parkinson wird vielen helfen.“

Thorpes australische Schwimm-Kollegin Stephanie Rice, die selbst drei Mal Olympia-Gold geholt hat und fünf Weltrekorde hält, schrieb gleich drei Tweets zum Coming Out ihres Kollegen. „Thorpie ist und bleibt für mich immer ein Superstar“, ist da genauso zu lesen wie „Ich bin mir sicher, es muss unglaublich hart für Ian Thorpe gewesen sein, sich zu outen, aber ich hoffe, das birgt ihm Frieden und jeder respektiert diese Entscheidung. Und auch der ehemalige englische

Applaus von Gary Linecker

Fußballer Gary Linecker gratuliert Ian Thorpe zum Coming Out: „Schau, Kumpel, es war eine mutige und richtige Entscheidung. Ich wünsche Dir viel Glück“, schreibt er auf Twitter.

Lob für seine ehrlichen Worte hat Ian Thorpe auch von Jason Collins, dem ersten offen schwulen NBA-Spieler bekommen. „Cheers Ian Thorpe. Deine Geschichte wird anderen helfen und sie inspirieren“, twitterte Collins.

Thorpe selbst meldete sich mittlerweile auf Twitter ebenfalls zu Wort: „An alle, die eine Botschaft der Unterstützung geschickt haben: Ich danke Euch von ganzem Herzen“, schreibt der 31-Jährige.