Freitag, 19. April 2024
HomeNewsChronikDrogen im Darm: Pornostar Bruno Knight wollte Crystal Meth schmuggeln

Drogen im Darm: Pornostar Bruno Knight wollte Crystal Meth schmuggeln

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Einen etwas ungewöhnlichen Ort zum Schmuggeln von Drogen hat sich der britische Pornostar Bruno Knight ausgesucht: Seinen Analbereich. Geholfen hat es ihm allerdings nicht.

Wie US-Blogs unter Berufung auf den Polizeibericht schreiben, wurde Knight, dessen bürgerlicher Name Philip Gizzie ist, bereits am 16. Juni am Flughafen von Los Angeles aufgehalten, als er zurück nach London fliegen wollte. Nach einem Hinweis der Drogenbehörde DEA befragten Zollbeamte den Pornostar.

Den Beamten gegenüber machte sich Bruno Knight verdächtig, weil er erheblich schwitzte und sich nicht kontrolliert bewegen konnte“. Außerdem hatte er für seinen Transkontinentalflug mit Virgin Atlantic kein Gepäck eingecheckt.

- Werbung -

Er gab zu, während dem Feiern in West Hollywood am Wochenende Crystal Meth, Kokain, Liquid Ecstasy und Marihuana genommen zu haben. Weiters gab er zu, drei Behälter mit Crystal Meth geschluckt zu haben.

Während der Befragung soll Bruno Knight den Beamten plötzlich gesagt haben, seinen Stuhlgang nicht mehr kontrollieren zu können. Daraufhin hat er „hat er große zwei Behälter aus seinem Anus in seine Hose ausgeschieden“, so der Polizeibericht wörtlich. Am nächsten Morgen schied Bruno Knight noch das dritte Päcken mit der Droge aus. In Summe wollte er 226 Gramm Methamphetamin nach Großbritannien schmuggeln.

Nun ist Bruno Knight im Los Angeles Metropolitan Detonation Center, einem Bundesgefängnis. Er wartet auf seine Anhörung. Ihm droht eine langjährige Haftstrafe. Auf den Besitz von mehr als 50 Gramm Methamphetamin stehen zwischen zehn Jahren und lebenslanger Haft, wenn ihm nachgewiesen werden kann, dass er damit dealen wollte. Entweder treffen sein Verteidiger und die Staatsanwaltschaft eine Vereinbarung, oder es kommt zu einem Prozess.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner