Plant George Michael ein „Wham!“-Comeback?

George Michael
Archiv

Es ist das wohl heißeste Pop-Gerücht in England: George Michael soll ein Comeback von „Wham!“ planen – der Band, die ihn in den 1980ern berühmt gemacht hat.

Wie die Tageszeitung „Mirror“ berichtet, könnte das Pop-Duo sogar der der Headliner beim nächsten Glastonbury-Festival sein. Entsprechende Hinweise gab George Michael in letzter Zeit genug. Er gründete das Duo gemeinsam mit Andrew Ridgeley im Jahr 1981. Fünf Jahre später trennten sie sich.

„Wir haben darüber geredet“

Auf die Frage, wann er das letzte Mal mir Ridgeley geredet hat, sagte er: „Dieses Jahr. Er ist vorbeigekommen und hat gekocht. Wir haben über eine ‚Wham!‘-Reunion beim Glastonbury im nächsten Jahr geredet.“ Die beiden Musiker hätten sich „umarmt und für Stunden geplaudert“, wie das Magazin „Mojo“ schreibt.

Und vom Musikmagazin „Q“ gefragt, was sein größter Fehler war, sagte der 51-Jährige: „‚Wham!‘ aufgelöst zu haben.“ Und fügte mit einem Augenzwinkern hinzu: „Und, Kate Moss nicht gefragt zu haben, ob sie ‚Wham!‘-Mitglied werden möchte.“

„Wham!“ haben während ihrer Karriere 25 Millionen Platten verkauft – inklusive Hits wie „Wake me up before you go-go“, „Club Tropicana“ und den Klassiker „Last Christmas“. George Michael macht zur Zeit Werbung für seine neue Single, ein Cover des Nina-Simone-Klassikers „Feeling good“.