Chile: Marine-Offizier outet sich

Zum ersten Mal in der Geschichte von Chile hat sich nun ein Offizier offen zu seiner Homosexualität bekannt. Der 24-jährige Mauricio Ruiz ist bei der Marine des südamerikanischen Landes.

Bei einer Pressekonferenz sagte Ruiz, er habe diesen Schritt aus „Respekt vor sich selbst gegenüber“ getan: „Es gibt nichts Besseres, als man selbst zu sein“. Er wolle sich nicht „verstecken und ein Doppelleben führen“, so der Offizier.

Die Entscheidung war für Mauricio Ruiz sicher nicht leicht. Nun will er gegen Diskriminierung kämpfen. „Ich habe gemerkt, dass viele Soldaten Homosexualität nicht akzeptieren“, erzählt er. Und fügt hinzu: „Nicht, weil sie dagegen sind. Sondern weil eine soziale Gruppe beschlossen hat, dass Homosexualität ein Problem ist.“

Damit will er aufräumen: „Wir können alles machen, Seemänner sein oder woanders in der Armee arbeiten. Wir können jeden Beruf ergreifen, und wir verdienen gleich viel Respekt wie jeder andere“, so Mauricio Ruiz.

Er sagte, dass er die volle Unterstützung seiner Vorgesetzten für das Outing hat. Bei der Pressekonferenz war neben einem Abgeordneten auch ein Mitglied des chilenischen Verteidigungsrates anwesend, um seine Unterstützung zu zeigen. Auch Repräsentanten einiger europäischer Botschaften waren bei der Pressekonferenz.

Offen zu leben habe seine Leistungen im Beruf verbessert, erzählt er: „Nachdem ich es geschafft habe, anderen zu erzählen, dass ich schwul bin, wurde ich in meiner täglichen Arbeit besser. Ich bin ruhiger geworden und habe sogar besser geschlafen. Ich bin zu mir und anderen authentischer“, so Ruiz.

Lesben- und Schwulenverbände begrüßen das öffentliche Outing. „Er hat eine historische Entscheidung getroffen“, so die chilenische Bewegung für die Integration Homosexueller (MOVILH), die auch die Pressekonferenz organisiert hat.

Denn Chile ist eines der gefährlichsten Länder Südamerika für Lesben und Schwule. So gab es immer wieder Angriffe rechter Gruppen auf junge Schwule. Das Parlament hat daraufhin die Gesetze verschärft.