Liam Payne: Bald Nacktfotos auf Twitter?

Für Aufregung sorgte „One Direction“-Sänger Liam Payne mit neuen Gerüchten, dass er schwul sei. Er wehrte sich dagegen – und wird jetzt beschuldigt, schwulenfeindlich zu sein.

Konkret geht es um ein unscharfes Bild, das im Internet aufgetaucht haben: Es soll Liam Payne nackt – nur mit einem schwarzen Baseball-Cap bekleidet – zusammen mit einem anderen Mann zeigen, wie er sich in den Schritt fasst.

Liam Payne antwortete über Twitter auf die Gerüchte: „Ich bin zu 100 Prozent nicht homophob. Aber ich hin auch zu 100 Prozent nicht schwul. Wenn also jemand sagt, dass ich es bin, werde ich sagen, ich bin es nicht – was mich nicht zu einem Homophoben macht.“

Und der „One Direction“-Sänger fügte hinzu: „Als ob die Leute glauben würden, dass dieses schräge Foto, das gerade herumgeht, wirklich ich bin – ich glaube, ich würde lieber ein Bild twittern, dass mich nackt von vorne zeigt als die Leute das sehen zu lassen.“

Womit der 21-Jährige wohl nicht gerechnet hat: Viele Fans des „One Direction“-Fans würden so ein Foto wirklich gerne sehen – der Hashtag #WeAreAllWaitingLiam verbreitete sich wie ein Lauffeuer auf Twitter.

Es ist nicht das erste Mal, dass Liam Payne ein Problem mit Schwulen zu haben scheint. Nachdem einer der Darsteller der Reality-Soap „Duck Dynasty“ twitterte, er verstehe nicht, warum schwule Männer den Anus eines Mannes der Vagina einer Frau vorzögen, antwortete ihm der „One Direction“-Star via Twitter: „Viel Liebe an dich und deine Familie, großen Respekt für dein erfolgreiches Geschäft und die Familienwerte, die ihr alle noch immer hochhält.“

Dass es auch anders geht, zeigt sein Bandkollege Harry Styles. Bei einem Konzert von „One Direction“ in St. Louis trug er ein Football-Trikot des offen schwulen NFL-Spielers Michael Sam, der damals für das lokale Team, die St. Louis Rams, spielte.