Lunacek: Regenbogenschal für Papst Franziskus

Ein besonderes Geschenk hat Ulrike Lunacek, offen lesbische Vizepräsidentin des Europaparlaments, Papst Franziskus bei seinem Besuch gemacht. Die österreichische Grüne hat dem Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche einen Regenbogenschal überreicht, der von indigenen Frauen in Südamerika gewebt wurde.

Papst Franziskus nahm das Geschenk dankend an. Lunacek, die im Rahmen ihrer Arbeit für die Entwicklungszusammenarbeit in Lateinamerika war, erklärte dem aus Argentinien stammenden Kirchenoberhaupt auf Spanisch, der Schal sei ein Symbol für die Indigenen, Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender und für den Frieden.

In einem Brief an das Kirchenoberhaupt äußerte die Grüne Fraktion im Europaparlament ihr Unbehagen über die Haltung der römisch-katholischen Kirche in einigen Fragen, darunter die Rolle der Frauen und die Einstellung zu Homosexualität. Man sei über die „fortgesetzte Verurteilung“ von gleichgeschlechtlichen Lebensweisen „ernsthaft beunruhigt“, „aber ermutigt durch einige ihrer persönlichen Aussagen zu diesem sensiblen Thema“, so die Fraktionschefs Rebecca Harms und Philippe Lambert.