Luxemburg feiert erste gleichgeschlechtliche Ehe

In Luxemburg hat sich am gestrigen Neujahrstag das erste gleichgeschlechtliche Ehepaar das Ja-Wort gegeben. Jean-Paul Origer und Henri Lorenzo wurden am Standesamt von Differdingen von Bürgermeister Roberto Traversini getraut.

Origer und Lorenzo sind dabei schon zum zweiten Mal „Pioniere“ der Lesben- und Schwulenbewegung in Luxemburg: Vor zehn Jahren waren sie auch das erste Paar, das eine Eingetragene Partnerschaft eingegangen ist.

Luxemburg hat die Ehe im Juni 2014 mit großer Mehrheit im Parlament geöffnet. Die Gesetzesänderung trat mit dem Jahreswechsel in Kraft. Die Paare dürfen sich nun nicht nur auf dem Standesamt das Ja-Wort geben, sondern auch Kinder adoptieren.

Heute gibt es bereits die nächste gleichgeschlechtliche Eheschließung in dem Großherzogtum: Der langjährige Generalsekretär des Abgeordnetenhauses, Pierre Dillenburg, heiratet seinen langjährigen Lebenspartner Roland Hübsch.