‚Pride‘: Schwul-lesbische Handlung wird auf US-DVD-Cover zensiert

„Pride“ war einer der erfolgreichsten britischen Filme des letzten Jahres: Die Geschichte von Lesben- und Schwulenaktivisten, die im England der 1980er die Minenarbeiter bei ihrem Streik unterstützen, hat nicht nur die Herzen vieler Menschen, sondern auch etliche Preise erobert. Doch für den US-Markt wurde das Werbematerial konsequent „entschwult“.

Während auf einem Original-Promobild für die DVD die Hauptdarsteller vor dem Big Ben ein Transparent hochhalten, auf dem „Lesben und Schwule unterstützen die Minenarbeiter“ steht, fehlt das Transparent in der US-Version komplett. Heißt es in Großbritannien auf dem Beschreibungstext, dass „sich eine Gruppe von Lesben- und Schwulenaktivisten aus London entscheidet, Geld zu sammeln, um die Streikenden zu unterstützen“, wurde auf dem US-Cover der DVD daraus „eine Gruppe von Aktivisten aus London“.

CBS Films, die „Pride“ in den USA vertreiben, sind sich keiner Schuld bewusst. „Wir sehen das jetzt zum ersten Mal, unsere Seite für den Film hat sich seit Monaten nicht geändert“, sagten sie dem britischen Nachrichtenportal „Pink News“. Für Ben Roberts, Leiter des britischen BFI Filmfonds, ist es „keine Überraschung, dass der Vertrieb die Entscheidung getroffen hat, mehr Exemplare zu verkaufen, indem sie den schwul-lesbischen Inhalt verschweigen. Ich verteidige es nicht, es ist falsch und überholt, aber ich wundere mich nicht darüber.“

Filme, die über sexuelle Minderheiten handeln, würden oft als Ladenhüter gesehen werden. Das sei eine „unglückliche wirtschaftliche Realität“, so Roberts. Ausnahmen wären Filme wie „Brokeback Mountain“ – und die sind extrem selten, erklärt der Experte, dessen Fonds auch „Pride“ mitfinanziert hat.

Unter den Preisen, die „Pride“ in den letzten Monaten gewonnen hat, ist auch der als bester Film bei den British Independent Film Awards vor einigen Monaten oder die Queer Palm bei den Filmfestspielen in Cannes. Eine Auszeichnung, die man auf dem US-Cover wohl auch vergeblich suchen wird.

Links zum Thema