[Video|Update] Conchita Wurst und Dana International singen gemeinsam ‚Waterloo‘

Es war ein ganz besonderer Auftritt, der gestern bei der Jubiläumsshow anlässlich des 60. Jubiläums des Song Contest auf der Bühne des Hammersmith Apollo in London stattfand: Dana International und Conchita Wurst sangen gemeinsam zum Finale „Waterloo“ – jenes Lied, mit dem ABBA 1974 den Bewerb gewonnen und ihre weltweite Karriere gestartet haben. Später wurden sie von allen anderen Teilnehmern der Show begleitet.

Dana International hat den Bewerb mit „Viva La Diva“ 1998 in Birmingham für Israel gewonnen, als erste Transgender-Person. Conchita Wurst triumphierte letztes Jahr mit „Rise Like A Phoenix“ in Kopenhagen, als erste Drag Queen, die den Song Contest jemals gewonnen hat.

[youtube U_f8iPuJ-0I]

Zuvor hatten beide Sängerinnen bereits ihr Siegerlied präsentiert, als sie zum Finale der Show gemeinsam auf die Bühne kamen, ihre Hände hielten und den Kultsong der Schweden sangen. Danach kamen alle weiteren Teilnehmer der Jubiläums-Show und die Moderatoren Graham Norton und Petra Mede auf die Bühne.

Zu den weiteren Teilnehmern der Jubiläumsshow gehörten Loreen, Johnny Logan oder Dima Bilan, der – wegen der politischen Situation in seiner Heimat Russland – vom Publikum ausgebuht wurde. Eine Szene, die aus der Fernsehübertragung übrigens herausgeschnitten wurde.

Die BBC und 25 weitere Länder werden die Show, mit der 60 Jahre Eurovision Song Contest gefeiert wird, am Karfreitag ausstrahlen. Das Schweizer Fernsehen SRF strahlt die Show in zwei Teilen jeweils vor den Halbfinali aus. Der ORF bringt sie zur Einstimmung auf das Finale am Tag davor. In Deutschland werden lediglich einige ARD-Regionalprogramme die Sendung zeigen.

Links zum Thema