Sam Smith: ‚Lieber eine Schwuchtel als fett‘

Mit seiner sexuellen Orientierung hat der britische Sänger Sam Smith offenbar kein Problem – mit seinem Gewicht hingegen schon. „Wenn mich jemand fett nennt, verletzt mich das viel mehr, als wenn mich jemand eine Schwuchtel nennt“, hat er in einer australischen Fernsehsendung verraten. Denn sein Gewicht sei etwas „das ich ändern kann“.

„Ich glaube, das liegt daran, dass ich es akzeptiert habe, wenn mich jemand eine Schwuchtel nennt. Es ist so, ich bin schwul und ich bin stolz darauf – also ist das kein Thema“. Ein großes Thema ist für denn 22-Jährigen allerdings die richtige Ernährung.

So erzählt Sam Smith, dass er in 14 Tagen sieben Kilo abgenommen hat – und seine Ernährung dabei umgestellt hat. Bis jetzt hat ihn Nahrung eines Großteils seines Lebens „kontrolliert“, meint der vierfache Grammy-Gewinner. „Als ich in der Schule war und keine wirklich gute Zeit hatte, oder als es mit der Musik nicht so funktioniert hat“, tat der Sänger vor allem eines: „Essen. Mit Essen habe ich mich besser gefühlt. Wenn ich mich alleine gefühlt habe, habe ich gegessen“.

Doch damit ist jetzt Schluss: Sam Smith verbringt seine Zeit jetzt im Fitness-Studio – und auf Instagram postet er auch gerne ein Selfie vom Training.

Alle Lieder von Sam Smith jetzt bei iTunes herunterladen
Alle Lieder von Sam Smith jetzt bei Apple Music herunterladen