[Video] Erste ‚Trans Miss Serbia‘ in Belgrad gewählt

In Belgrad wurde am Wochenende die erste transgender Schönheitskönigin gewählt. Gewonnen hat den Bewerb die 22-jährige Milica – sie darf sich jetzt „Trans Miss Serbia 2015“ nennen.

„Ich bin hier hergekommen, um neue Erfahrungen zu machen, vor allem aber wollte ich Spaß haben“, sagte sich nach ihrer Wahl. Und fügte hinzu: „Selbstverständlich war der Kampf für unsere Rechte ebenfalls ein Grund“.

Sie setzte sich mit ihrem kleinen Schwarzen gegen acht weitere Bewerberinnen zwischen 22 und 47 Jahren durch. Sie wurden von der siebenköpfigen Jury nach „Charme, Make-up, Kleidung und Einstellung“ bewertet. Vorsitzende der Jury war die bekannte serbische Transsexuellenaktivistin Gordana Mitrović.

Denn was in Wien mit der Wahl der „Miss BallCanCan“ bereits eine liebgewordene Tradition ist, ist in Belgrad keine Selbstverständlichkeit. „Es scheint vielleicht nicht so, aber das hier ist eine politisch höchst bedeutsame Angelegenheit“, erklärt Boban Stojanović, der auch die Belgrade Gay Pride mitorganisiert.

Dem entsprechend lobten serbische Lesben-, Schwulen und Transgenderverbände die Veranstaltung auch als wichtigen Schritt für die Anerkennung von Minderheitenrechten in der ehemaligen jugoslawischen Teilrepublik. Denn oft gelten für die konservative Bevölkerung Lesben, Schwule und Transgender noch immer als krank. Rechtlich hat sich die Situation in den letzten Jahren verbessert, seit die EU diese Verbesserungen als Voraussetzungen für einen EU-Beitritt festgelegt hat.