Guy Sebastian: Grapscherei in Wiener Sauna

Zwischen dem Hotel Hilton in Wien-Mitte und der ehrwürdigen Herrensauna „Kaiserbründl“ liegen wenige hundert Meter – ein Gast dürfte den Unterschied zwischen den beiden Einrichtungen offenbar nicht bewusst gewesen sein. Opfer der Sex-Attacke wurde niemand geringerer als der australische Song-Contest-Teilnehmer Guy Sebastian.

Das erzählte der Sänger nun australischen Medien. „Im Dampfbad des Sauna-Bereichs machte mir ein ekliger alter Typ plötzlich Komplimente und sagte, wie schön mein Körper sei. Dann begrapschte er meine Tattoos und zwickte mich in die Brustwarzen! Als er auch noch an mein bestes Stück greifen wollte, habe ich wütend aufgeschrien“, erinnert sich Guy Sebastian.

Der Song-Contest-Starter beschwerte sich sofort bei der Rezeption über den Angriff. Danach musste ihn seine Frau Jules, die auch Mutter seiner beiden Söhne ist, beruhigen. „Ich sagte später auf dem Zimmer zu meiner Frau Jules: Wer zwickt einem Fremden einfach so in die Brust? Das ist doch eklig!“

Vielleicht hat sich der Unbekannte ja auch am Text von Guy Sebastians Song-Contest-Lied gehalten. Dort heißt es ja sinngemäß: Warum bis morgen warten, wenn wir es schon heute Nacht tun können…