USA: Anglikaner beschließen Trauung für schwule und lesbische Paare

In den USA hat die Episkopalkirche, das offizielle Mitglied der Vereinigten Staaten in der Anglikanischen Gemeinschaft, mit großer Mehrheit dafür gestimmt, gleichgeschlechtlichen Paaren Hochzeiten in ihren Kirchen zu erlauben.

Die Abgeordnetenversammlung der Episkopalkirche stimmte mit 173 zu 27 Stimmen für die religiöse Ehezeremonie für schwule und lesbische Paare, die Versammlung der Bischöfe mit 129 zu 26 Stimmen.

Einzelne Pfarrer können gleichgeschlechtlichen Paaren allerdings die Ehezeremonie aus Glaubensgründen verweigern.

Bereits seit 2012 segnet die Episkopalkirche schwule und lesbische Paare. Das sorgte – auch innerhalb der Anglikanischen Gemeinschaft – für heftige Diskussionen. Konservative US-Anglikaner spalteten sich sogar von der Episkopalkirche ab.