[Video] Angepöbelt und beschimpft: Ein schwules Paar auf Moskaus Straßen

Wie sieht die Realität für Lesben und Schwule in Russland wirklich aus? Ein Video, das mittlerweile bereits mehr als eine Million Mal angesehen wurde, gibt darauf eine traurige Antwort. Die Macher des YouTube-Kanals „ChebuRussia TV“ haben zwei Männer händchenhaltend durch die Straßen von Moskau spazieren lassen – und mit versteckter Kamera die Reaktionen eingefangen. Das Resultat ist erschütternd.

[youtube wgm3lb9JUU0]

Immer wieder wurden sie angepöbelt und beleidigt. Zwei Mal wurden die beiden Männer sogar körperlich angegriffen. Für den russischen Schwulenaktivisten Dimitri Chunosow, der letztes Jahr nach Deutschland geflüchtet ist, ist das Video symptomatisch für die Situation in Russland: Vor zwei Jahren wäre es für ein schwules Paar noch ohne Probleme möglich gewesen, händchenhaltend durch Moskau zu gehen, kommentiert er auf Facebook.

Das zeigt auch eine aktuelle Umfrage: Demnach glauben 20 Prozent der Russen, Lesben und Schwule sind krank, 41 Prozent befürworten eine strafrechtliche Verfolgung von Homosexuellen.