[Umfrage] ‚Conchita Wurst soll den neuen Bond-Song singen!‘

Die Kritik am neuen Bond-Song hält an: Seit der Veröffentlichung letzte Woche wird Sam Smith für „Writing’s On The Wall“ von Journalisten und Fans gleichermaßen kritisiert. Jetzt fordern tausende Fans einen neuen Song für den aktuellen Bond-Film „Spectre“ – gesungen von Österreichs Song-Contest-Gewinnerin Conchita Wurst.

Empfohlen hat sich die bärtige Diva dafür mehr als einmal: Nicht nur durch ihr ESC-Siegerlied „Rise Like A Phoenix“, sondern auch durch ihre aktuelle Single „Where Have All The Good Man Gone“, in der sie ihre erfolglose Suche nach dem richtigen Mann beschreibt.

Auf Twitter fordern nun immer mehr User gewissermaßen Wurst statt Würstchen: „Ich kann mir nicht helfen, aber das Lied, dass Conchita Wurst beim Song Contest gesungen hat, würde als Bond-Song wirklich gut funktionieren“, meint ein User. „Der Song zum neuen Bond von Sam Smith fällt mal ziemlich durch. Den hätte wohl Conchita Wurst besser hinbekommen“, schreibt ein anderer.

Nick Duffy, Redakteur des britischen LGBT-Newsportals „PinkNews“ hat bereits eine Petition gestartet, die binnen kurzer Zeit bereits von fast 2000 Unterstützern unterschrieben wurde. Die Bond-Produktionsfirma Metro-Goldwyn-Mayer soll überzeugt werden, Conchita doch noch den Bond-Song zu geben.

„Ich finde, dass Conchita mit ihrer außergewöhnlichen Stimme genau die richtige Besetzung für einen James Bond Song ist“, schreibt eine deutsche Unterstützerin, und auch auf Twitter mehren sich die Stimmen dafür, dass die bärtige Diva das Zeug hat, in die Fußstapfen der legendären Shirley Bassey zu treten. „Sie ist eine bärtige österreichische Drag-Queen, die Glamour richtiggehend rausschreit“, schreibt ein User.

Links zum Thema