50 Jahre Stonewall Riots: WorldPride 2019 in New York

Die WorldPride 2019 wird in New York stattfinden. Das hat die vergebende Organisation Interpride am Wochenende bei ihrer Konferenz in Las Vegas beschlossen. Damit wird die WorldPride Teil der Feierlichkeiten zum 50. Jahrestag der Ausschreitungen rund um das Stonewall Inn in der Christopher Street.

Die Veranstalter der New York Pride sprechen deshalb auch von einer „Epic Pride Celebration“. Unter dem Motto „Millions of Moments of Pride“ soll es ein zweimonatiges Veranstaltungsprogramm geben, kündigt Dan Schneider vom New York Pride an.

„Wir sind sehr dankbar, dass unsere Kollegen aus aller Welt, die Prides organisieren, New York City für diese bedeutsame Gelegenheit ausgewählt haben“, so Schneider weiter. Der Stonewall-Aufstand werde als wichtigstes Event angesehen – jenes, „dass die moderne LGBT-Bürgerrechtsbewegung gestartet hat. Daher macht es Sinn, den WorldPride 2019 an die Geburtsstätte des Prides zu bringen“.

Bis jetzt fand die WorldPride, die immer eine bereits bestehende Parade hervorhebt, vier Mal statt: 2000 in Rom, 2006 in Jerusalem, 2012 in London und 2014 in Toronto. Im Jahr 2017 ist ein WorldPride in Madrid geplant.