‚Modern Family‘-Star Reid Ewing: Doppel-Outing an einem Wochenende

Reid Ewing, bei uns bekannt als Haley Dumphys gut aussehender, aber etwas dämlicher Ex-Freund Dylan Marshall aus der Serie „Modern Family“ ist schwul. Am Wochenende hat er seine sexuelle Orientierung öffentlich bestätigt – verschwiegen hat er sie nie. Geoutet hat er sich kurz zuvor: Er leide an Dysmorphophobie, einer Störung der eigenen Wahrnehmung. Der 27-Jährige sei deshalb süchtig nach Schönheitsoperationen.

Am Donnerstag erregte Ewing Aufmerksamkeit, indem er in der „Huffington Post“ über seine Dysmorphophobie sprach: Er erzählte, wie er versucht hat, dieses Problem über plastische Chirurgie zu lösen und die Ärzte dies unterstützten – anstatt ihm zu sagen, dass er mit einem Psychologen reden sollte. Als Folge hat er weitere gesundheitliche Probleme, zufrieden war er mit seinem Aussehen nie – bis er schließlich beschlossen hat, sich keiner Operation mehr zu unterziehen.

Am Samstag kam dann quasi das zweite Outing. Da sah bei „Good Morning America“, der Frühstückssendung des US-Sender ABC, einen Bericht über Dysmorphophobie – und twitterte, das er Eugene Bata, den ebenfalls von der Störung betroffenen Protagonisten des Beitrags, für „heiß“ halte. Daraufhin fragte ein Fan nach: „Hast du dich soeben selbst geoutet?“ Und Ewing antwortete, nie ungeoutet gewesen zu sein.

Links zum Thema