Sankil Jones will’s wissen: Sexy Musiker bei Song-Contest-Vorentscheidung

Teilnehmer der Regenbogenparade kennen ihn von zahlreichen Auftritten – jetzt bekommt Sankil Jones die Chance, Österreich beim 61. Song Contest in Stockholm zu vertreten.

Der 30-Jährige ist ein Vollprofi: Der Soulsänger mit libanesischen Wurzeln, der in New York aufgewachsen ist, sang bereits Duette mit Künstlerinnen wie Diana Ross und Patti LaBelle. Doch nicht nur Besuchern der Wiener Parade ist er ein Begriff: Nach Jobs als Model, Choreograph und Tänzer erschien 2010 das Elektro Pop/R&B Album „Sankil Jones – Firestarter“. Nach einem weiteren YouTube-Video („Beautiful People“) und einigen Auftritten begab sich der Sänger wieder ins Studio und feilte an neuen Songs – so auch für den österreichischen Vorentscheid.

Sankil Jones trat weiters im Bregenzer Festspielhaus als Opening Act für Boy George auf und stand bei der Eröffnung des „1001 Nights“-Life-Balls auf der Bühne, genauso wie am Laufsteg der Vienna Fashion Week oder beim Straßenfest „Andersrum ist nicht verkehrt in Mariahilf“.

Jetzt könnte für ihn ein Traum wahr werden. Er gehört zu den zehn Kandidaten, die am Freitag, dem 12. Februar auf ORF eins um ein Ticket nach Stockholm kämpfen. Acht seiner Konkurrenten kennt er schon. Es sind dies Bella Wagner, Elly, Farina Miss – Céline Roscheck, Lia Weller, LiZZA, Orry Jackson, Vincent Bueno sowie ZOË.

Den letzten Teilnehmer können die Fans selbst bestimmen: Mit Hilfe eines Uservotings auf der ORF-Song-Contest-Facebookseite. Im November un Dezember konnten heimische Musiktalente ihre Songs für die nationale Vorentscheidung einreichen, aufgrund der User-Reaktionen wurden schließlich Laura Kamhuber, Ola Egbowon, AzRaH, Sara Koell sowie David Siedl feat. Madelene & Mc Vio als Kandidaten für den zehnten Startplatz in der Vorentscheidung ausgewählt.

Doch Sankil Jones hat nur ein Ziel, das er nicht aus den Augen lässt: „Gewinnen natürlich“, sagt er mit einem Lächeln. Sein Lied, das noch nicht öffentlich ist, präsentiert er ganz groß: Mit sechs Tänzern und den zu einem guten Song-Contest-Beitrag gehörenden Feuerexplosionen.

Sein Antreten in Stockholm wäre für Sankil Jones „eine großartige Möglichkeit, den Grundstein für eine internationale Karriere zu legen und Österreich als Land mit großer musikalischer Vielfalt zu repräsentieren“.