Pride Village am Wiener Rathausplatz abgesagt?

Dieses Jahr wird es voraussichtlich kein Pride Village am Wiener Rathausplatz geben. Der veranstaltende Verein „CSD Vienna“ hat sich einem Artikel auf dem Portal gaynet.at zufolge für eine Absage der Veranstaltung entschieden: Die Stadt Wien möchte – trotz einem unterschriebenen Vertrag – zu der Zeit am Rathausplatz lieber ein Public Viewing zur Fußball-EM durchführen. Die Regenbogenparade ist von der Absage nicht betroffen. Eine offizielle Presseaussendung ist für heute geplant.

Wochenlang soll der Verein nach Alternativen gesucht haben: Die Stadt Wien schlug eine Vorverlegung auf Mai an, der Verein überlegte einen alternativen Standort. Doch beides schien nicht praktikabel: Denn die Regenbogenparade findet am 18. Juni statt, und ein Pride Village in zeitlicher Entfernung wäre unlogisch. Und der Heldenplatz als Alternativstandort wird gerade umgebaut. Deshalb hat sich „CSD Vienna“ dieses Jahr für eine Absage entschieden.

„Ein unterschriebener Vertrag der Stadt ist zwar schön, aber die Prioritäten der Stadt können sich offenbar ändern. Die Veranstaltung kann nur in engem Zusammenspiel mit der Stadt funktionieren. Auf den Vertrag zu pochen, macht das Leben während der Veranstaltung und in den Jahren danach sicher nicht leichter“, schreibt der Verein in einer Aussendung an seine Mitglieder.

Für Peter Kraus, Gemeinderat der Wiener Grünen, ist das letzte Wort allerdings noch nicht gesprochen: „Mir war wichtig, dass gleich nach Bekanntwerden der Terminkollision gemeinsam mit dem Verein alternative Orte und Zeitfenster gesucht werden. Diese Suche ist noch nicht endgültig abgeschlossen. Die Community muss in Wien immer ihren Platz haben“, betont er gegenüber dem Blog thinkoutsideyourbox.net.

Das Pride Village hätte vom 14. bis 19. Juni stattgefunden. In diesem Jahr organisiert der Verein deshalb ausschließlich die Beflaggung der Straßenbahnen im Monat der Regenbogenparade. Diese wird von der HOSI Wien organisiert und findet am 18. Juni statt. Auch das Warm-Up, die Abschlussveranstaltung und die Parties nach der Parade sind von der Absage des Pride Village nicht betroffen.