Home Politik International Kanada: Justin Trudeau hisst Regenbogenflagge vor dem Parlament

Kanada: Justin Trudeau hisst Regenbogenflagge vor dem Parlament

"Viele Menschen haben lange für diesen Tag gekämpft"

Justin Trudeau auf dem Parliament Hill
Justin Trudeau/Twitter

Es ist ein deutliches Signal, das der kanadische Premierminister Justin Trudeau gestern gesetzt hat: Er hat auf dem Parlament Hill in der Hauptstadt Ottawa die Regenbogenflagge gehisst und damit die Pride-Saison in Kanada offiziell gestartet.

Es ist das erste Mal, dass die Regenbogenflagge vom Zentrum der kanadischen Politik weht. „Das ist ein großer Tag für Kanada und er ist Teil einer langen Geschichte von Meilensteinen, die dieses Land über die Jahre erreicht hat“, meinte Trudeau.

„Kanada ist einig, wenn es um LGBT-Rechte geht“

Er machte klar, dass diese Errungenschaften für die Rechte sexueller Minderheiten keine Selbstverständlichkeit sind: „Viele Menschen haben lange für diesen Tag gekämpft und für viele weitere Tage, die diesem Tag noch folgen werden“, so der kanadische Premierminister. Unter Applaus sagte Trudeau: „Kanada ist geeint in seiner Verteidigung von Rechten und dem Bekenntnis zu LGBTQ-Rechten. Das ist es, was wir heute wirklich feiern.“

Justin Trudeau hat auch angekündigt, morgen an der Toronto Pride teilzunehmen, als erster Premierminister in der Geschichte Kanadas. Zuvor hat er die Veranstaltung schon als Oppositionsführer besucht.

Die Gleichheit aller Staatsbürger ist ein zentraler Punkt in der Politik von Justin Trudeau als Premierminister: Er setzt sich für die Rechte von Frauen und sexuellen Minderheiten ein, sein Kabinett hat einen hohen Frauen- und Minderheitenanteil.  Kürzlich hat er angekündigt, Transgender durch eine Erweiterung der Antidiskriminierungsgesetze und Gesetze gegen Hassverbrechen besser zu schützen.