Mittwoch, 19. Juni 2024
HomeNewsChronikWien: Streit zwischen Gästen einer Bar endete mit Kebap-Messer

Wien: Streit zwischen Gästen einer Bar endete mit Kebap-Messer

Nachdem die Streithähne aus der Bar geworfen wurden, wollte einer der beiden noch nicht aufhören.

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Gewalttätig endete ein Streit zwischen zwei Lokalgästen in einer Bar bei der Schikanedergasse im 4. Wiener Gemeindebezirk.

Es war am Samstag gegen 7.20 Uhr, als ein Streit zwischen zwei Männern eskalierte. Der  Grund für den Streit ist unbekannt. „Fest steht, beide Männer dürften sich attackiert haben“, erklärt Polizeisprecher Paul Eidenberger dem ORF Wien. Ein 30-Jähriger Algerier dürfte dabei einen 19-Jährigen Landsmann mit einer Flasche angegriffen und am Kopf verletzt haben. Der Türsteher verfrachtete die beiden Männer daraufhin nach draußen.

30-Jähriger stahl Messer und kam zurück

Doch für den 30-Jährigen war der Fall damit offenbar noch nicht beendet: Er rannte zum nahen Naschmarkt und stahl in einem unbemerkten Moment bei einem nahe gelegenen Kebapstand ein 40 Zentimeter langes Messer. Mit der Waffe kehrte er zum Lokal zurück. Vermutlich wollte er damit den 19-Jährigen erneut attackieren.

- Werbung -

Doch die vom Türsteher inzwischen herbeigerufene Polizei konnte den Angriff verhindern. Sie nahm den 30-Jährigen unter Gegenwehr fest. Auf ihn wartet eine Anzeige wegen tatsächlicher und versuchter Körperverletzung. Über die Verhängung der Untersuchungshaft entscheidet die Staatsanwaltschaft. Das Opfer wurde mit einer Platzwunde am Hinterkopf ins Krankenhaus gebracht.