Berlin: Faustschlag für Mann in Frauenkleidern

Mutmaßlich transphobe Gewalttat in einer Disco im In-Viertel Prenzlauer Berg

Polizei
Symbolbild - Fotolia

Erneut hat es in Berlin eine Straftat mit einem mutmaßlich transphoben Hintergrund gegeben. In der Nacht auf Sonntag ist ein Mann in Frauenkleidern von einem Unbekannten beleidigt und geschlagen worden. Das hat die Polizei bekanntgegeben.

Der Vorfall ereignete sich gegen 5.20 Uhr auf der Toilette einer Diskothek in der Schönhauser Allee im Stadtteil Prenzlauer Berg. Ein 25-Jähriger hatte sich wegen einer Motto-Party als Frau verkleidet und war mit Freunden in dem Lokal.

Gewalt statt Diskussion

Auf der Toilette hat ihn ein Unbekannter wegen seiner Verkleidung beleidigt. Beim Versuch, den Mann deshalb zur Rede zu stellen, hat der Unbekannte dem 25-Jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Er flüchtete noch vor dem Eintreffen der Polizei.

Zeugen konnten den Vorfall bestätigen. Sie gaben auch an, den Angreifer gegebenenfalls auch identifizieren zu können. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Körperverletzung und Beleidigung aufgenommen.