Zwei Golden-Globes-Nominierungen für „Transparent“

Mit-Favorit ist der Film "Moonlight", der das Leben eines schwulen Schwarzen begleitet

Transparent
Amazon

Erneut wurde die TV-Serie „Transparent“ dieses Jahr für zwei Golden Globes nominiert. Die von Amazon produzierte Serie rund um das Leben der Transfrau Maura Pfefferman, gespielt von Jeffrey Tambor, hat bereits acht Emmys und zwei Golden Globes gewinnen.

Bereits das dritte Jahr in Folge nominiert

So wurde Tambor erneut als bester Hauptdarsteller in einer Musical-/Comedyserie nominiert, auch die Serie selbst ist in der Kategorie „Beste TV-Serie (Musical oder Comedy)“ für einen Golden Globe nominiert. Trotz vereinzelter Kritik von Transgender-Aktivisten, dass die Hauptrolle von einem Mann gespielt wird, hat die Serie auch in der LGBT-Community vor allem Lob geerntet.

Jeffery Tambor und die Serie waren in diesen Kategorien auch in den beiden Jahren zuvor nominiert. Mittlerweile wurden drei Staffeln des chaotischen Lebens der Familie Pfefferman auf Amazon veröffentlicht, eine vierte Staffel soll im Herbst 2017 zu sehen sein.

Sechs Nominierungen für den Film „Moonlight“

Sechs Nominierungen gab es für den Film „Moonlight“, in der Regisseur Barry Jenkins in drei Kapiteln das Leben eines schwulen Schwarzen in Miami begleitet. Der Film wurde in den Bereichen bester Film, bester Regisseur, bestes Drehbuch und beste Musik sowie den beiden Kategorien für beste Nebendarsteller nominiert.

Eine überraschende Nominierung gab es auch für das BBC-Spionagedrama „London Spy“: In der Serie geht es darum, dass Ben Whishaw nach dem Tod seines Freundes herausfindet, dass dieser als Spion gearbeitet hat – und die Umstände seines Todes klären möchte. Charlotte Rampling wurde für ihre Rolle als trauernde Mutter ebenfalls für einen Golden Globe nominiert.

Nominierung für lesbische und bisexuelle Schauspielerinnen

Auch offen homo- und bisexuelle Schauspieler sind nominiert: Die bisexuelle Schauspielerin Evan Rachel Wood könnte für ihre Rolle in „Westwood“ den Preis für die beste Schauspielerin in einer TV-Drama-Serie bekommen. Die lesbische Schauspielerin Sarah Paulsen hat eine Nominierung als beste Schauspielerin in der TV-Miniserie „The People v. O.J. Simpson: American Crime Story“ bekommen.

Die Golden Globes werden vom Verband der Auslandspresse vergeben. Sie gelten nach den Oscars für den Film und den Emmys für das Fernsehen als jeweils zweitwichtigste Auszeichnung der Branche.