Home Sport LGBT Sport Freestyle-Skistar Gus Kenworthy spricht über seine Liebe

Freestyle-Skistar Gus Kenworthy spricht über seine Liebe

So hat er sich in den Schauspieler Matthew Wilkas verliebt

OUT.com

Zum ersten Mal hat der offen schwule Freestyle-Skistar Gus Kenworthy erzählt, wie er seinen Partner, den Schauspieler Matthew Wilkas, kennengelernt hat. Für das alljährliche „Love Issue“ des US-LGBT-Magazins „Out“ lüftete der 25-Jährige das Geheimnis.

Kenworthy war noch nicht öffentlich geoutet und am Ende einer fünfjährigen Beziehung, als er zum ersten Mal die Komödie „Gayby“ sah – und sich in den Hauptdarsteller verschaute. Er fand Wilkas‘ Instagram-Account und fasste sich ein Herz.

Es begann mit einer langen Nachricht auf Instagram

„Ich habe ihm diese wirklich lange Nachricht auf Instagram geschrieben“, erinnert sich Gus Kenworthy gegenüber „Out“: „Ich habe geschrieben: ‚Hey, ich glaube, du bist wirklich lustig, und du scheinst echt süß zu sein, und es macht Spaß, dir auf Instagram zu folgen, und im Moment bin ich ungeoutet, und ich bin in ein paar Wochen in New York, wenn du auf einen Kaffee gehen möchtest‘“

Matthew Wilkas war gerade selbst wieder single und hatte keine Ahnung, wer Gus Kenworthy war – aber der 38-Jährige war einverstanden, mit ihm auf einen Kaffee zu gehen. Bis es wirklich soweit war, sollte aber noch ein Jahr vergehen. Doch dann gewann das Verhältnis der beiden Männer an Fahrt.

Am Geburtstag von Gus Kenworthy trafen sie sich zum Abendessen. „Wir haben uns toll unterhalten, und wir haben uns nach dem Abendessen vor dem Restaurant geküsst, und dann hat er mich zu meinem Hotel begleitet und ist seinen Weg gegangen.“, erinnert sich der Schisportler.

Ein Jahr später funkte es zwischen Gus Kenworthy und Matthew Wilkas

„Wir haben uns die ganze Nacht über Nachrichten geschickt, und am nächsten Tag ist er ins Hotel gekommen, damit wir wieder abhängen. Ich war eigentlich mit meiner Mutter dort – aber sie war unterwegs, so haben Matt und ich das erste Mal herumgemacht“, so Gus Kenworthy.

Danach hatte das frischgebackene Paar einen Drink mit Kenworthys Mutter, die dann auch vorschlug, Wilkas solle sie zum Abendessen begleiten. „Sie hat Matt von Anfang an geliebt“, erzählt der 25-Jährige.

Beim ersten „Ich liebe dich“ haben beide geweint

Richtig ernst wurde es für Gus Kenworthy und Matthew Wilkas dann letztes Jahr, als der Wintersportler den Schauspieler in Connecticut überraschte, wo er gerade ein Engagement hatte. „Wir waren auf der Couch und haben und geküsst“, erinnert sich Wilkas, „und ich wollte diese Worte schon lange sagen, ich habe es gefühlt, und habe einfach gesagt: ‚Es gibt etwas, das ich dir sagen muss, aber ich habe Angst, es dir zu sagen‘, und angefangen zu weinen.“

„Ich konnte seinen Herzschlag hören und seine Energie fühlen, und er hat sich zu mir gedreht und gesagt: ‚Ich will dir etwas sagen, aber ich habe Angst‘, und ich habe übernommen und gesagt: ‚Ich liebe dich.‘. Und dann hat er es auch gesagt, und er hat geweint, und ich habe geweint – es war wirklich süß“, erinnert sich Gus Kenworthy an die Situation.

Die mobile Version verlassen