Berlin: Antänzer-Trio verletzt zwei Männer im Nollendorfkiez

Zivilfahnder konnten zwei mutmaßliche Täter festnehmen

Berlin: Nollendorfplatz
Standardizer/Wikimedia - CC BY-SA 3.0

In Berlin haben Polizisten in der Nacht auf Sonntag zwei mutmaßliche Taschendiebe im Nollendorfkiez, dem schwulen Zentrum der deutschen Hauptstadt, festgenommen. Sie versuchten, einen 49-Jährigen mit dem Antanztrick zu bestehlen. Er und sein Begleiter wurden bei dem Angriff leicht verletzt.

Es war gegen 2.50 Uhr, als ein 49-Jähriger und sein 58 Jahre alter Begleiter an der Ecke Kalckreuth-/Fuggerstraße unterwegs waren. Dort befinden sich auch Lokale mit einschlägigem Publikum. Plötzlich tanzten drei Burschen den jüngeren Mann an und griffen ihm dabei in die Hosentasche – offenbar, um ihm die Geldbörse zu stehlen. Das bemerkte der Begleiter des Angetanzten. Als dieser versuchen wollte, den Diebstahl zu verhindern, schlugen und traten die Antänzer auf ihn ein.

Zivilfahnder schritten ein und konnten zwei Antänzer festnehmen

Das machte Zivilfahnder der Polizei auf die Situation aufmerksam. Als die Antänzer die Beamten bemerkten, flüchteten sie. Der 49-Jährige wollte sie noch verfolgen – und bekam von einem der Männer einen Schlag ins Gesicht.

Mit Unterstützung einer uniformierten Streife konnten die Zivilfahnder schließlich zwei der mutmaßlichen Täter festnehmen. Dabei handelt es sich um Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren. Sie wurden der Kriminalpolizei der Direktion 4 überstellt. Diese hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Nach Angaben der Polizei wurden der Angetanzte und sein Begleiter leicht verletzt.

Einen 75-Jährigen brachten Antänzer ins Krankenhaus

Dass der Antanztrick für die Betroffenen sehr gefährlich werden kann, zeigt ein Fall, der sich einen Tag später nur einige hundert Meter entfernt ereignet hat: Am Montag wurde gegen 14.50 Uhr ein 75-Jähriger im Großen Tiergarten von drei Männern umringt – sie versuchten, dem Mann die Geldtasche aus der Gesäßtasche zu stehlen.

Der 75-Jährige schlug daraufhin die Hand eines Antänzers weg, dieser schlug dem Senior daraufhin mit der Faust ins Gesicht. Der 75-Jährige stürzte auf den Boden stürzte. Dabei erlitt er eine Schlüsselbeinfraktur sowie Gesichtsverletzungen. Der Mann musste stationär im Krankenhaus behandelt werden. Das Trio ergriff die Flucht.