Queerer Lehrer bei Trump: Fächer-Foto erobert das Internet

„Ich war sichtbar queer im Oval Office, das kann mir keiner mehr wegnehmen“

Nikos Giannopoulos, Donald und Ivanka Trump
Shealah Craighead/White House

Nikos Giannopoulos wurde im US-Bundesstaat Rhode Island zum Lehrer des Jahres gewählt. Dafür gab es einen offiziellen Empfang im Weißen Haus. Und den nutzte der schwule Pädagoge der Beacon Charter High School for the Arts für eine sehr eindeutige Botschaft.

Trump grinst, Melania glänzt, Giannopoulos glittert

So postete er letzten Donnerstag ein Foto vom Empfang, das ihn mit Präsident Donald Trump und seiner Frau Melania zeigt. Trump grinst, Melania glänzt, und Giannopoulos glittert: In bester queerer Manier posiert er mit einem schwarzen Fächer und einem Regenbogen-Pin.

„Als ich auf den Präsidenten traf, wusste ich nicht genau, was mich erwarten würde“, schreibt Giannopoulos in einem Facebook-Post. Doch er wollte ein Statement setzen. Die Zeit dafür war beschränkt – genau ein Foto. Denn mehr Zeit mit dem Präsidenten der Vereinigten Staaten blieb ihm nicht. Und diese Zeit nutzte der Lehrer sehr clever.

„Ich habe einen Regenbogenpin getragen, um meine Dankbarkeit für die LGBTQ-Community zu zeigen, die mich gelehrt hat, stolz und mutig zu sein und zu meiner Identität zu stehen – auch wenn die Umstände es schwierig machen“, erklärt Giannopoulos seine Wahl. Mit seinem großflächig gemusterten Jackett und dem schwarzen Fächer wollte er „die Freude und Freiheit von Gender-Nonkonformität“ feiern. In einem Interview mit der „Washington Post“ gibt er sich zufrieden: „Ich war sichtbar queer im Oval Office, das kann mir keiner mehr wegnehmen.“

Donald Trump mochte den Fächer

Doch das fand das Personal im Weißen Haus nicht ganz so toll. Die Angestellten baten ihn, den Fächer wieder wegzustecken. Doch Giannopolous ließ sich davon nicht beirren. Er fragte den Präsidenten einfach selbst: „Darf ich den Fächer für das Foto verwenden?“ Trumps Antwort: „Absolut, tu‘ es einfach.“ Zudem soll er gesagt haben: „Ich liebe den Fächer. Er sieht toll aus.“

So entstand schließlich das Bild, das zum Internet-Hype werden sollte. Zur Zeit hat es 12.000 Likes, 1.800 Kommentare und wurde 5.800 Mal geteilt. Medien auf aller Welt berichteten über das Foto mit dem Fächer. Und damit auch über die Geschichte eines mutigen Lehrers und dem Stolz der LGBT-Community.