Auf diese Schwulenhymne fährt Königin Elizabeth II. ab

Ein Radiomoderator verriet ein persönliches Detail aus dem Leben der Monarchin

Elizabeth II.
Polizei Berlin/ CC BY-SA 4.0

Sie ist der Inbegriff von britischem Understatement: Königin Elizabeth II. Auch, wenn sie seit 60 Jahren das Staatsoberhaupt des Vereinigten Königreichs ist – über den Menschen weiß man erstaunlich wenig. Doch nun ist ein privates Detail aus dem Leben der Monarchin an die Öffentlichkeit geraten.

Normalerweise verrät die Queen nicht viel Persönliches über sich

Es gibt nicht viel, dass wir über das Privatleben von Elizabeth II. wissen: Sie frühstückt gerne „Special K“-Frühstücksflocken, trinkt gerne Gin und isst gerne Schokoladenkuchen. Welche Musik das Herz der 90-Jährigen höher schlagen lässt, war bis jetzt nicht bekannt.

Doch nun hat BBC-Radiomoderator Chris Evans dieses Geheimnis zumindest ein kleines bisschen gelüftet. Er erinnerte sich an ein Dinner, bei dem er eingeladen war – und die Königin die Gäste überrascht hat, indem sie ihr Lieblingslied verraten hatte.

Elizabeth als Dancing Queen: „Ich bin die Königin, und ich tanze gern“

Nach dem Dinner und den üblichen Ansprachen klang plötzlich Musik in dem Raum. Und die Königin sah sehr erfreut aus, als die ersten Akte von ABBAs „Dancing Queen“ erklangen. Deutlich hörbar sagte sie: „Ich versuche immer zu tanzen, wenn dieses Lied gespielt wird, weil ich bin die Königin, und ich tanze gern.“

Die Gäste des Dinners waren von diesem Geständnis etwas überrascht – aber sie freuten sich, weil Königin Elizabeth das Lied sichtlich gefallen haben soll. „Mein lieber Schwan, hier ist die Dancing Queen“, soll ein Gast gesagt haben. Ihre Vorliebe für das Lied teilt sich die britische Monarchin mit unzähligen schwulen Männern, für die „Dancing Queen“ bis heute einen besonderen Zauber ausübt.

ABBA sangen das Lied zu Ehren einer anderen Königin

Die schwedische Gruppe ABBA hat „Dancing Queen“ im Jahr 1976 veröffentlicht. Und in der Geschichte des Liedes  kommt auch eine echte Königin vor: Am 18. Juni 1976 trat die Band in barocken Kostümen in der Königlichen Oper in Stockholm auf und widmete das Lied dabei der zukünftigen Königin Silvia, die am nächsten Tag Carl XVI. Gustaf heiratete.

„Dancing Queen“ erreichte in weltweit 16 Ländern Platz 1 der Charts und gehört damit zu den erfolgreichsten Hits von ABBA. Mit über sechs Millionen Exemplaren wurde Dancing Queen zu einer der meistverkauften Singles der 1970er Jahre.