[Video] Song Contest 2018 findet von 8. bis 12. Mai in Lissabon statt

Host City und Datum wurden jetzt offiziell bekanntgegeben

Lissabon
Júlia Orige/Pixabay - C00

Der 63. Eurovision Song Contest findet von 8. bis 12. Mai 2018 in Lissabon statt. Das haben die portugiesische Rundfunkanstalt RTP (Rádio e Televisão de Portugal) als Ausrichterin und die veranstaltende EBU (European Broadcasting Union) gestern bekanntgegeben.

Ticketverkauf soll noch dieses Jahr beginnen

Veranstaltungsort ist die bis zu 20.000 Plätze fassende „Meo Arena“ am Tejo-Fluss im Bezirk Parque das Nações, dem ehemaligen Ausstellungsgelände der Expo 1998.  Damals wurde die Arena auch als „Pavilhão Atlântico“ eröffnet, sie ist eine der größten Mehrzweckhallen in Portugal.

Die Halbfinale finden am Dienstag, dem 8. und Donnerstag, dem 10. Mai statt, das Finale am 12. Mai, dem Samstag vor Pfingsten. Der Ticketverkauf soll noch dieses Jahr beginnen.

Mit „Amar Pelos Dois“ gewinnt Portugal zum ersten Mal seit 1964

Portugal, das seit 1964 am ESC teilnimmt, hat ihn dieses Jahr in der ukrainischen Hauptstadt Kiew zum ersten Mal gewonnen: Die Ballade „Amar Pelos Dois“ (Liebe für zwei) von Salvador Sobral überzeugte mit einem Rekordergebnis von 758 Punkten Jurys und Zuschauer. Geschrieben hat das Lied Sobrals Schwester Luísa.

Neben der Hauptstadt Lissabon haben sich auch die Städte Braga, Gondomar, Guimarães und Santa Maria da Feira um die Austragung des internationalen Musikwettbewerbs beworben. Lissabon ist eine der ältesten Städte Europas. Sie hat etwa 540.000 Einwohner und liegt an der Mündung des Tejo in den atlantischen Ozean.