George Michael: Das ist sein neuer Song „Fantasy“

So großartig ist das Vermächtnis des einzigartigen Künstlers.

George Michael
Archiv

Als George Michael zu Weihnachten 2016 starb, arbeitete er gerade an zwei Projekten: Der neuen Single „Fantasy“ und dem Film „Freedom“, in dem er seine Geschichte erzählt – unterstützt von vielen Wegbegleitern. Nun ist seine letzte Single „Fantasy“ der Öffentlichkeit vorgestellt worden.

„Fantasy“ ist der Schlüssel zum musikalischen Vermächtnis von George Michael

Es ist eine kleine Sensation, die gestern Punkt 12.00 Uhr auf BBC Radio 2 zu hören war. Es war jenes Lied, das George Michael wenige Monate vor seinem Tod auf der Suche nach der perfekten Single fand – jener Song, der ihn wieder in die Charts bringen sollte.

Unterstützen sollte ihn dabei Hit-Macher Nile Rodgers. Jener Mann, der in die Dance Music Hall of Fame, die Grammy Hall of Fame und die Rock’n’Roll Hall of Fame aufgenommen wurde – der in den späten 1970ern mit Chic und den Klassikern „Le Freak“ und „Good Times“ die Charts stürmte und zuletzt für Daft Punk und Pharell Williams an „Get Lucky“ mitschrieb.

Schnell war klar: Michael und Rodgers sprachen die selbe Sprache, und es entstand eine Nummer, die für die Karriere von George Michael ein neuer Meilenstein hätte werden können.

Dreieinhalb Minuten Funk-Pop: George Michael zeigt ein letztes Mal seine Klasse

Nun liegt „Fantasy“ in einer überarbeiteten Version vor – und es ist klar, warum George Michael diesen Song geliebt hat. In diesem Lied ist er präsent, zeigt sein gesamtes Können, komprimiert in dreieinhalb Minuten.

Neuauflage seines MTV Unplugged Auftritts und große Dokumentation vor dem Start

„Fantasy“ ist auch ein Vorbote auf ein neues Audio-Gustostückerl. Am 20. Oktober legt Sony Music George Michaels bahnbrechendes zweites Solo-Album „Listen Without Prejudice Vol. 1 / MTV Unplugged“ neu auf. Die Lieder für das 1990 erschienene Album hat er fast Allene geschrieben, arrangiert und produziert. Sechs Jahre später fügte er für seine Performance auf MTV noch andere Meilensteine seiner Karriere – von „Wham!“ bis zu seinem Solo-Album „Older“ – hinzu.

Anlässlich dieses Projekts hat Sony Music auch in Zusammenarbeit mit Channel 4 und BBC Worldwide das Projekt „Freedom“ in Auftrag gegeben. Dabei erzählt George Michael seine Geschichte – und lässt dabei auch Wegbegleiter wie Stevie Wonder, Elton John, Liam Gallagher, Nile Rodgers, Naomi Campbell, Mary J. Blige, Tony Bennett, Mark Ronson, Jean Paul Gaultier, Kate Moss und viele weitere zu Wort kommen.