Sam Smith turtelt mit Seriendarsteller in New York herum

Das glückliche Paar sieht frisch verliebt aus

Sam Smith
Promo

Bitte recht freundlich: Der britische Sänger Sam Smith wurde knutschend auf den Straßen von New York erwischt. Und seine neue Liebe ist kein Unbekannter: Es ist Brandon Flynn, bekannt aus der Netflix–Serie „Tote Mädchen lügen nicht“.

Knutschend und Händchen haltend schlendert das Paar durch New York

Glücklich knutschend und Händchen haltend wurden der Sänger und der Schauspieler in Greenwich Village, dem Schwulenviertel von New York, gesehen. Etliche Bilder davon waren auf Twitter zu sehen. Für den 23-jährigen Schauspieler sind die Fotos quasi die Bestätigung seines Coming Out.

https://twitter.com/nickelohdeon/status/915325342113501184

Bereits in den letzten Wochen hat Flynn in sozialen Medien die LGBT-Community unterstützt – und dabei eigentlich klar gemacht, dass er sich auch selbst als Teil dieser Community sieht. Nun ist es also offensichtlich: Brandon Flynn ist schwul und auch offenbar vergeben – an Sam Smith. Eine offizielle Bestätigung für die Beziehung gibt es noch nicht. Allerdings hat Smith kürzlich ein Posting von Flynn mit einem „X“ kommentiert – dem Zeichen für einen Kuss.

Noch im September sagte Smith, er sei überzeugter Single

Erst im September gab sich Smith anlässlich des Erscheinens seiner neuen Single „Too Good At Goodbyes“ als überzeugter Single: „In dem Lied geht es um mich und um eine Beziehung, in der ich war. Ich glaube ich bin sogar mehr alleine als ich es war, als ich ‚Lonely Hour‘ herausgebracht habe… Ich bin wahnsinnig alleine“, sagte er in einem Interview.

Sam Smith hatte sich bereits im Jahr 2014 öffentlich geoutet. Familie und Freunde wussten es schon erheblich früher: „Ich outete mich, als ich zehn war. Ich beendete gerade die Volksschule, ging in die Mittelschule und outete mich vor meinem besten Freund, als ich neun oder zehn war“, erinnert sich der Sänger.

Für die Familie war dieses frühe Coming Out übrigens keine Überraschung: „Als ich es meiner Mama erzählte, sagte sie, dass sie es immer wusste. Sie meinte, dass sie es wusste, seit ich drei war“, erinnerte sich Sam Smith.