Die älteste Schildkröte der Welt ist schwul

Nach 26 Jahren stellte sich heraus: Seine Partnerin ist eigentlich ein Partner

Jonathan
D.Stanley/flickr - CC BY 2.0

Jonathan, die älteste Schildkröte der Welt, ist offenbar schwul. Das berichtet die britische Times. Damit sorgt die Seychellen-Riesenschildkröte, die in ihrer Heimat St. Helena Kultstatus genießt, auch im stolzen Alter von 186 Jahren noch für Überraschungen.

Jonathan
Archiv

Die Schildkröte wurde im 19. Jahrhundert auf den Seychellen geboren. Damit gilt sie als ältestes Landtier der Welt. Im zarten Alter von 50 Jahren kam sie dann als Geschenk auf die abgelegene britische Atlantikinsel St. Helena. Dort lebt Jonathan zufrieden im Garten der Gouverneurs-Resident.

Jonathan und Frederica waren 26 Jahre ein Traumpaar

Doch plötzlich fing Jonathan an zu randalieren: So stieß die Riesenschildkröte plötzlich Parkbänke um oder störte Cricket-Spiele. Deshalb bekam er im Jahr 1991 eine Partnerin namens Frederica. Seitdem ist Jonathan wieder ausgeglichen, und die beiden Schildkröten sind ein Herz und eine Seele. Mit seiner neuen Freundin paarte er sich auch fleißig – einzig Nachwuchs wollte sich nicht einstellen.

Doch nach 26 Jahren gab es eine große Überraschung: Weil sich Frederica am Panzer verletzt hatte, wurde sie von Pflegern genauer untersucht. Dabei stellte sich heraus, dass Frederica ein Männchen ist. Nun heißt die Schildkröte Frederic – und ist mit Jonathan weiter glücklich. Und auch die Frage, warum es keinen Nachwuchs gab, ist nun geklärt.

Die Seychellen-Riesenschildkröte ist praktisch das Nationaltier von St. Helena

Jonathan ist auf St. Helena quasi das Nationaltier: Er erfreut sich großer Beliebtheit und ist auch auf der 5-Pence-Münze der Atlantikinsel abgebildet. Zuletzt gab es allerdings Berichte, wonach das 186 Jahre alte Tier einige altersbedingte Beschwerden hat. So sei seine Augenlinse getrübt, auch den Geruchssinn habe er größtenteils verloren.

Das Outing der Schildkröte kommt zu einer Zeit, in der die britische Atlantikinsel über die Öffnung der Ehe für schwule und lesbische Paare diskutiert. Im letzten Jahr wuede ein entsprechender Gesetzesentwurf nach einem öffentlichen Aufschrei wieder zurückgezogen. Die Bürger können darüber noch bis zum 27. Oktober abstimmen. Eine Anhörung vor dem Obersten Gerichtshof zu dem Thema ist für Jänner geplant.