Zwei Burschen vergewaltigt: Polizei sucht Tatverdächtigen

Die Taten ereigneten sich im Osten Berlins - wer kennt den Mann?

Blaulicht
Symbolbild - Archiv

Die Polizei in Berlin sucht einen mutmaßlichen Vergewaltiger: Der 34-jährige Matthias Sch. ist dringend verdächtig, dieses Jahr mindestens zwei junge Männer vergewaltigt zu haben.

Die Taten ereigneten sich nach Einbruch der Dunkelheit

Die Taten, derer der 34-Jährige verdächtigt wird, ereigneten sich demnach nach Einbruch der Dunkelheit in Hohenschönhausen, einem Stadtteil im Osten Berlins. Die Tatorte waren in der Nähe eines Parks und einer Öffi-Haltestelle.

Nähere Informationen zu den Verbrechen, zum Beispiel wann die sich ereignet haben, hat die Polizei nicht veröffentlicht.

Matthias Sch. hat nach Angaben der Polizei eine Vorliebe für junge Männer. Der 34 Jahre alte Mann ist etwa 183 cm groß, auf dem Fahndungsbild sieht er untersetzt aus.

Die Berliner Polizei ersucht auch die Community um Mithilfe

Nun sucht die Berliner Kriminalpolizei Zeugen, die Matthias Sch. kennen oder Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen können. Auch möchte die Polizei wissen, zu wem der Verdächtige Kontakt haben könnte. Außerdem interessiert die Beamten, wo sich Schuck aufhält oder in der Vergangenheit aufgehalten hat.

Hinweise nimmt das Landeskriminalamt Berlin in der Gothaer Straße 19 in Berlin-Schöneberg unter der Telefonnummer +49/030/46 64-97 33 05, per E-Mail unter [email protected] oder auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.