Kevin Spacey geht in Therapie – während immer mehr Vorwürfe aufkommen

"Er legte seine Hand kräftig in meinen Schritt, packte mir ans Gemächt"

Kevin Spacey
Richardc39/Wikimedia - CC BY-SA 3.0

Kevin Spacey begibt sich nach mehreren Vorwürfen, er habe Männer sexuell belästigt, in therapeutische Behandlung. „Kevin Spacey nimmt sich die nötige Zeit für eine Analyse und Behandlung“, so ein Sprecher heute gegenüber mehreren US-Medien. Weitere Informationen werde es dazu vorerst nicht geben.

Dem zweifachen Oscar-Preisträger wird vorgeworfen, mehrere Männer sexuell bedrängt und belästigt zu haben. Kritik aus der LGBT-Community kommt außerdem, weil er sich in einer Stellungnahme zu den ersten Vorwürfen erstmals als schwul geoutet hatte – und damit diesem Outing einen bitteren Nachgeschmack gegeben hat.

Als künstlerischer Leiter eines Londoner Theaters soll Spacey mehrere Männer bedrängt haben

Einige Vorwürfe betreffen Spacey s Zeit als künstlerischer Leiter des „Old Vic Theatre“ in London. Diese Position hatte er von 2004 bis 2015 inne. „Viele von uns haben eine ‚Kevin-Spacey-Geschichte‘. Es brauchte wohl nur einen jungen Mann unter 30, und Herr Spacey fühlte sich frei, uns anzufassen“, erinnerte sich der mexikanische Schauspieler Roberto Cavazos auf Facebook: „Es war so üblich, dass es sogar zu einem (geschmacklosen) Witz wurde.“

„Für diesen Typen war es ganz normal, sich an der Bar dieses Theaters denjenigen zu packen, der seine Aufmerksamkeit auf sich zog. (…) Und ich kenne manche Leute, die zu viel Angst hatten, um ihn zu stoppen“, so der heute 35-Jährige weiter. Dabei soll Spacey immer wieder Männer eingeladen haben, sich mit ihm zu treffen, um „über ihre Karriere zu sprechen“: „Als sie ins Theater kamen, erwartete sie Picknick mit Champagner auf der Bühne.“ Diese „Picknicks“ sollen dann öfter in sexuelle Belästigungen ausgeartet sein.

Die Direktion des „Old Vic Theatre“ gibt sich auf ihrer Webseite bestürzt über die Anschuldigungen. „Unangemessenes Verhalten ist von jedem, der im ‚Old Vic‘ arbeitet, komplett unakzeptabel“, heißt es in einer Stellungnahme auf der Homepage des Theaters. Betroffene könnten sich unter einer eigenen E-Mail-Adresse vertraulich an das Theater wenden. Man habe „externe Berater eingesetzt, die uns bei der Bearbeitung der eingegangenen Informationen unterstützen“.

Einem Dokumentarfilmer griff Kevin Spacey in den Schritt und folgte ihm bis auf die Toilette

Und nicht nur im „Old Vic Theatre“ soll sich Kevin Spacey in den letzten Jahren unangemessen verhalten haben. So soll der heute 58-Jährige im Jahr 2003 den Dokumentarfilmer Tony Montana im Jahr 2003 in einer Bar in Los Angeles belästigt haben.

„Ich stand auf, um mir einen Drink zu bestellen. Er kam zu mir und legte seinen Arm um mich“, erzählte Montana dem Portal Radar Online: „Er sagte mir, ich solle die Bar verlassen und mit ihm kommen. Er legte seine Hand kräftig in meinen Schritt, packte mir ans Gemächt.“ Als sich Montana aus dem Griff befreien und sich ins Bad retten konnte, sei ihm Spacey dorthin gefolgt: „Ich habe ihn rücklings aus der Tür geschubst“, so der Filmemacher.

Einem 19-jährigen Barkeeper soll Spacey seinen Penis gezeigt haben – und ihm eine Uhr für sein Schweigen gegeben haben

Der damals 19-jährige Barkeeper Daniel Beal wirft Spacey in einem Artikel der Boulevardzeitung Daily Mail vor, der Schauspieler habe ihm im Jahr 2010 in einem Hotel in West Sussex seinen Penis gezeigt und versucht die Hände des Barkeepers zu seinem Glied zu führen. Dabei soll er gesagt haben: „Er ist groß, oder?“

Der Barkeeper konnte der Situation entkommen, später habe Spacey ihm eine 5000 Pfund teure Designeruhr geschenkt. Die habe Beal allerdings am nächsten Tag verkauft, weil „es sich schmutzig anfühlte, diese Uhr zu tragen“. Angeblich forderte Spaceys Management sie später zurück.

Als erster hat der heute 46-jährige Schauspieler Anthony Rapp schwere Vorwürfe gegen Spacey erhoben: Der damals 14 Jahre alte „Star Trek: Discovery“-Darsteller sei 1986 von Spacey zu einer Party in dessen Apartment in Manhattan eingeladen worden. Weil er niemanden auf der Party kannte, habe er sich aus Langeweile in Spaceys Schlafzimmer zurückgezogen, um fernzusehen.

Als alle anderen Gäste schon weg gewesen seien, sei Spacey betrunken in der Tür gestanden. Der damals 26-jährige Schauspieler habe ihn hochgehoben und auf das Bett gelegt, dann habe er sich auf ihn gelegt und ihm sexuelle Avancen gemacht. „Er hat sich auf mich gedrückt“, sagte Rapp. Kurze Zeit später sei es ihm gelungen, sich herauszuwinden und die Wohnung zu verlassen.