Kevin Spacey: Auch Belästigungen am Set von „House of Cards“?

Die Dreharbeiten wurden ausgesetzt, ein Ex-Mitarbeiter erzählt von seinen Erlebnissen

Kevin Spacey als Frank Underwood
Netflix

Nun gibt es auch aus der Crew der Netflix-Erfolgsserie „House of Cards“ Belästigungsvorwürfe gegen den Hauptdarsteller Kevin Spacey. Im Nachrichtensender CNN haben acht ehemalige und derzeitige Mitarbeiter darüber gesprochen. Unterdessen wurden die Dreharbeiten für die letzte Staffel vorzeitig eingestellt.

„Ein vergiftetes Umfeld für junge Männer“

„Es war ein vergiftetes Umfeld für junge Männer in Reihen der Crew, des Casts und der Statisten, die mit ihm zu tun hatten“, so ein ehemaliger Produktionsassistent, der anonym bleiben wollte: „Kevin hatte wenig bis gar keine Skrupel, seinen Status und seine Position auszunutzen.“ So habe ihm der 58-Jährge bei einer Autofahrt an die Hose gefasst und ihn später auch bedrängt. „Ich stand unter Schock“, erinnert sich der ehemalige Mitarbeiter.

Auch andere Crew-Mitglieder bestätigten CNN, dass ein derartiges Verhalten von Spacey an der Tagesordnung gewesen sei. Betroffene hätten geschwiegen, weil sie Angst hatten, ihren Job zu verlieren. Kevin Spacey selbst wollte gegenüber dem Nachrichtensender zu den Vorwürfen keine Stellung nehmen.

Produktionsfirma hat die Dreharbeiten für „House of Cards“ mittlerweile eingestellt

Mittlerweile hat Media Rights Capital (MRC), die Produktionsfirma von „House of Cards“, eine eigene Hotline eingerichtet, bei der sich betroffene Mitarbeiter anonym melden könnten. Netflix kündigte an, dass ein Mitarbeiter die Crew vor Ort zu den Vorwürfen gegen Spacey befragen soll.

Die Dreharbeiten für die sechste und letzte Staffel von „House of Cards“ sind mittlerweile unterbrochen worden. „MRC und Netflix haben sich entschieden, die Produktion der Staffel 6 von ‚House of Cards‘ bis auf weiteres auszusetzen, damit wir die aktuelle Situation beurteilen und auf alle Bedenken des Casts und der Crew reagieren können“, hieß es in einer gemeinsamen Stellungnahme.

Mehrere Missbrauchsvorwüfe gegen Kevin Spacey

Das Verhalten von Kevin Spacey kam ans Tageslicht, nachdem der Schauspieler Anthony Rapp dem Portal Buzzfeed erzählte, dass er als 14-Jähriger von Spacey in dessen Wohnung bedrängt worden war. Daraufhin meldeten sich auch weitere Männer, die berichteten, dass ihnen ähnliches widerfahren sei.

Spacey selbst hat nach dem Aufkommen der ersten Vorwürfe von Rapp auf Twitter geantwortet, dass er sich nicht mehr daran erinnern könne und sich erstmals öffentlich als schwul geoutet. Das führte zu Kritik, da er dadurch seine Homosexualität mit dem versuchten Missbrauch an einem Minderjährigen verknüpfte.

Zu den aktuellen Vorwürfen hat Kevin Spacey noch keine Stellung genommen. Der zweifache Oscar-Preisträger habe sich in therapeutische Behandlung begeben, erklärte eine Sprecherin am Mittwoch. Später berichtete CNN, die Sprecherin und ihre Agentur hätten sich von dem Schauspieler mittlerweile getrennt.