Schauspielerin Ellen Page hat ihre Freundin geheiratet

Über Instagram teilte das Paar sein Glück mit der Welt

Ellen Page und Emma Portner
Ellen Page/Instagram

Die kanadische Schauspielerin Ellen Page hat ihre Partnerin, die Tänzerin und Choreografin Emma Portner, geheiratet. Das hat das Paar gestern über Instagram bestätigt.

„Ich kann es nicht glauben, dass ich diese außergewöhnliche Frau nun meine Ehefrau nennen kann“

Die 30 Jahre alte Page und die ebenfalls aus Kanada stammende Portner posteten gestern auf ihren Instagram-Seiten ein Foto von ihren Händen mit Hochzeitsringen. „Ich kann es nicht glauben, dass ich diese außergewöhnliche Frau nun meine Ehefrau nennen kann“, schrieb Page zu dem Foto. Die Hochzeit selbst hielten die beiden Frauen geheim.

„Ich liebe Dich“, fügte die 22-jährige Portner auf Instagram hinzu. Und die Fans der Schauspielerin gratulierten dem Paar zur Eheschließung, fast 200.000 Mal wurde das Posting auf Instagram geliked. Erst im Sommer machte Page die Beziehung zu Portner öffentlich. Zuvor war sie mit der Künstlerin Samantha Thomas zusammen.

Page outete sich 2014, weil sie nicht mehr lügen und schweigen konnte

Die Schauspielerin hatte am Valentinstag 2014 in Las Vegas bei einer Konferenz der LGBT-Menschenrechtsorganisation Human Rights Campaign (HRC) erklärt, lesbisch zu sein. Sie möchte nicht mehr durch ihr Schweigen lügen, sagte sie in einer emotionalen Rede.

„Ich bin hier, weil ich homosexuell bin“, so Page damals: „Ich habe es satt, durch Schweigen zu lügen, denn ich habe jahrelang körperlich und psychisch darunter gelitten, meine sexuelle Orientierung geheim zu halten. Ich habe immer versucht mich dagegen zu wehren, authentisch zu sein, aber es ist oft schwierig.“

Bekannt als schwangerer Teenie in „Juno“ und als Kitty Pryde in „X-Men“

Auch in ihren Rollen thematisiert sie die Probleme gleichgeschlechtlicher Paare: In dem Drama „Freeheld – Jede Liebe ist gleich“ spielt Ellen Page eine Frau, die mit ihrer Partnerin für die rechtliche Gleichstellung eingetragener Partnerschaften kämpft.

Bekannt wurde die 30-Jährige im Jahr 2007, als sie in dem Film „Juno“ eine jugendliche Schwangere spielte. Für diese Rolle wurde sie für den Oscar als beste Hauptdarstellerin nominiert. In den Filmen der „X-Men“-Reihe spielte Ellen Page die Kitty Pryde.

Vor zwei Monaten warf Page dem Regisseur Brett Ratner vor, er habe sie einst gegen ihren Willen geoutet. Bei einem Treffen der gesamten Filmcrew von „X-Men: Der letzte Widerstand“ soll Ratner auf eine Schauspielkollegin gedeutet und zu Page gesagt haben: „Du solltest sie ficken, damit ihr klar wird, dass sie lesbisch ist.“