[Video] Salzburg: Volles Haus bei „HOSI goes Fetish“

Das monatliche Treffen ist ein Fixpunkt in der gesamten Region

HOSI goes Fetish
HOSI Salzburg

Volles Haus gab es am Freitag in den Räumlichkeiten der HOSI Salzburg: Bei einem „HOSI goes Fetish“ wurde der International Fetish Day gefeiert, der seit 1998 weltweit am dritten Freitag im Jänner stattfindet.

Bunt gemischtes Publikum: Newcomer und alte Hasen

Das Publikum war bunt gemischt: Jung traf auf alt, und sämtliche Vorlieben von Leder über Gummi bis zu Sportswear waren vertreten. Für einige Besucher war es das erste Mal, dass sie bei der „HOSI goes Fetish“ dabei waren – einer der Gäste trug sogar zum ersten Mal in der Öffentlichkeit sein Fetisch-Outfit. Dafür gab es Lob und Tipps von den anderen Gästen.

Einer der Höhepunkte des Abends war der Besuch von Thomas Wucherer, dem amtierenden Mister Leather Austria, der extra für die Party aus Wien angereist war. Er wurde nicht nur von seinem Vorgänger Gernot Lindner begrüßt – auch die anderen Gäste in der HOSI Salzburg bereiteten ihm einen herzlichen Empfang. Sie nutzten die Gelegenheit, um mit dem amtierenden Mister zu plaudern, sich ein Autogramm zu holen oder ein Selfie zu machen.

Stark angenommen wurde auch der Fotocorner, das von der Webseite malefetishworld.com angeboten wurde. Er bot den Gästen die Möglichkeit, von einem professionellen Fotografen neue Fotos in ihren Lieblingsoutfits machen zu lassen.

Bis drei Uhr früh wurde gefeiert

Die Community feierte bis drei Uhr früh in den Räumlichkeiten der HOSI Salzburg. Das führte dazu, dass die in einem anderen Lokal geplante After-Hour ausfiel. Stattdessen genehmigten sich einige Teilnehmer dann in ihren Fetisch-Klamotten noch eine Leberkäsesemmel bei einer nahegelegenen Tankstelle.

„HOSI goes Fetish“ findet seit mehr als fünf Jahren am dritten Freitag im Monat in den Räumen der HOSI Salzburg statt. Der Event zieht Fetisch-Liebhaber vorwiegend aus Salzburg, Tirol, Süd-Bayern, Oberösterreich, aber auch aus ganz Österreich und Europa nach Salzburg. Die Vielfalt reicht von klassischen Fetisch-Klamotten über Sportswear bis hin zur Tracht. Wichtig ist nur, dass die Fetisch-Kleidung mit Stolz getragen wird.