Kylie ist Headlinerin bei der New York Pride Party

Die Australierin wird bei der offiziellen Schlussfeier die Gäste bezaubern

Kylie Minogue
Archiv

Kylie ist zurück – und das mit jeder Menge Wumms: Der australische Popstar ist der Headline-Act der New York Pride. Interessanter Zufall: Bei der Schlussparty des Sidney Mardi Gras in Australien tritt mit Cher eine US-Legende auf.

Im Rahmen der New York City Pride findet am 23. und 24. Juni auf dem Pier 97 im Szeneviertel Hell’s Kitchen auch das Musikfestival „Pride Island“ statt. Headlinerin dieses Festivals wird Kylie Minogue sein. Sie wird Sonntagabend ihren großen Auftritt haben.

„Wir freuen uns, dass sie zum ersten Mal bei der New York Pride live auftreten wird“

Das haben die Organisatoren jetzt bestätigt: „Kylie Minogue ist einer der bekanntesten Popstars aller Zeiten und wir freuen uns, dass sie zum ersten Mal bei der NYC Pride live auftreten wird“, so Chris Frederick, Managing Director der Pride.

Ein weiterer Hauptact bei dem Festival wird die schwedische Sängerin Tove Lo sein. Sie startete mit ihrem Hit „Habits (Stay High)“ durch. Außerdem treten zahlreiche andere queere Stars wie Lizzo, Big Freedia, Cool Girl oder Talking Body auf.

Dieses Jahr möchte die NYC Pride Vielfalt und Einheit der Community zeigen

Die New York City Pride findet von 15. bis 24. Juni im klassischen Schwulenviertel Greenwich Village statt. Das Motto lautet dieses Jahr „Defiantly Different“, also „trotzig anders“. Es thematisiert die Vielfalt der LGBT-Community und deren Kraft, sich zu einen.

„In diesem Jahr geht es darum, unsere Kraft zu zeigen, den Widrigkeiten mit breiten Schultern zu trotzen und die feste Bindung mit der LGBTIQ-Community und unseren Verbündeten weiter zu vertiefen“, erklärt David Studinski, Co-Vorsitzender der Pride, das Motto und die Ziele.