Vielfalt im Beruf: HOSI Salzburg startet Crowdfunding-Kampagne

Sich am Arbeitsplatz nicht verstecken zu müssen nutzt auch dem Betrieb

Vielfalt im Beruf
HOSI Salzburg

Seit diesem Jahr bietet die HOSI Salzburg ihre Bildungsinitiative „Vielfalt im Beruf“ an. Damit sollen auch am Arbeitsplatz „Regenbogenkompetenzen“ vermittelt werden – was sowohl den betroffenen Mitarbeitern als auch den Firmen hilft. Die Bildungsinitiative richtet sich gleichermaßen an Lehrer, Sozialarbeiter und die Privatwirtschaft. Zum Start hat die HOSI Salzburg jetzt ein Crowdfunding gestartet.

Ungeoutet sein kostet am Arbeitsplatz viel Energie – und damit Produktivität

„Zirka die Hälfte der Lesben, Schwulen, Bisexuellen und transidenten Menschen machen sich über einige Dinge an ihrem Arbeitsplatz mehr Gedanken als ihre heterosexuellen Kollegen. Sie kontrollieren sehr stark ihr Verhalten und den Inhalt ihrer Gespräche. Dies alles bündelt extrem viel Energie, Ressourcen und damit Produktivität“, erklärt Projektleiterin Kathleen Schröder von der HOSI Salzburg.

Etwa 30 Prozent der LGBT-Personen würden am Arbeitsplatz außerdem schlechter behandelt werden als ihre heterosexuellen Kollegen, weiß Schröder: „Menschen, die in ihrem Berufsleben Diskriminierung aufgrund ihrer sexuellen oder geschlechtlichen Identität ausgesetzt sind, fühlen sich unwohl, sind weniger arbeitsfähig und häufiger krank.“ Damit würden Programme wie „Vielfalt im Beruf“ auch einen wertvollen Beitrag zur Gesundheitsprävention leisten.

Auch für mittelständische Firmen ist das Thema wichtig

In einem Arbeitsumfeld, in dem Menschen offen und selbstverständlich mit ihrer sexuellen Identität umgehen können, solche Programme überflüssig: „Es ergäbe sich sogar ein überaus positiver Effekt, da Ressourcen freigesetzt werden“, so Schröder. Das betrifft nicht nur große Firmen: „Gerade ich als Inhaber eines typisch mittelständigen Salzburger Familienunternehmens weiß, wie wichtig dieses Thema bei der Sensibilisierung von Arbeitskollegen ist“, so Josef Lindner, der Obmann der HOSI Salzburg. „Mit unserer neuen Bildungsinitiative Vielfalt im Beruf haben wir ein Angebot geschaffen, das zu einem besseren Arbeitsklima für alle beitragen soll. Davon profitieren Unternehmer und Arbeitnehmer gleichermaßen.“

Ermöglicht wird dieses Bildungsprojekt durch eine Kooperation zwischen der HOSI Salzburg und der der deutschen Hil Foundation sowie die Unterstützung durch Land und Stadt Salzburg. Eine Crowdfunding-Kampagne auf der Plattform IndieGoGo soll die benötigten Anlaufkosten in der Höhe von 7000 Euro finanzieren. Diese Kampagne läuft noch bis 30. April und richtet sich an alle, die Vielfalt im Beruf unterstützen wollen. In den ersten Tagen wurden bereits 19 Prozent der Ziel-Summe gespendet.