„Fantasy“-Fredi will seinen Freund im September heiraten

Auf einem Schloss will der Schlagerstar seiner großen Liebe das Ja-Wort geben

Fredi Malinowski
Bernhard Spöttel/Sony Music

Männer-Hochzeit in der Schlagerwelt: Fredi Malinowski, gemeinsam mit Martin Hein das Schlagerduo Fantasy, wird im September seine „große Liebe“ heiraten. Der 47-Jährige hatte sich erst im letzten September als schwul geoutet.

Traumhochzeit im Schloss – mit vielen Fans

„Die Ehe für alle macht es möglich“, erklärte Malinowski in einem Interview mit der Sächsischen Zeitung. Der Fantasy-Sänger und sein Partner Dean, beide gebürtige Kroaten, leben schon seit 2012 in einer Eingetragenen Lebenspartnerschaft. „Aber am 27. September wird ganz offiziell geheiratet. Stattfinden wir die Hochzeit auf Schloss Wittringen in Gladeck, Nordrhein-Westfalen. Mit vielen Freunden und Fans“, erklärt der 47-Jährige der Zeitung.

Als Trauzeuge wird dabei Malinowskis Fantasy-Partner Martin Hein fungieren. Dass auch viele Fans an der Trauung teilnehmen, sei ein Dankeschön für deren Treue, erklärt der Sänger. Wie die Fans ausgewählt werden, stehe noch nicht fest: „Das alles ist noch in Planung. Das braucht seine Zeit. Schließlich soll alles perfekt und wunderschön werden“, erklärt er.

Vor einem halben Jahr hat sich Fredi Malinowski geoutet

Fredi Malinowski hat sich Anfang September 2017 zum ersten Mal in der Öffentlichkeit als schwul geoutet. In der Autobiografie „Keine Lügen – Für unseren Traum riskierten wir (fast) alles“ schreibt der 47-Jährige offen über seine sexuelle Orientierung. Bis zum Jahr 2006 war er mit einer Frau verheiratet, mit der er auch drei gemeinsame Kinder hat.

Ein Jahr nach der Ehe hatte Malinowski seine ersten gleichgeschlechtlichen Erfahrungen, wie er in der Autobiografie schreibt. Im Sommer 2008 lernte er schließlich an einem Strand in Kroatien seinen jetzigen Partner Dean kennen. „Wir waren sofort auf derselben Wellenlänge“, erinnert sich der Fantasy-Sänger. Er verlässt für Malinowski seine Frau und zwei Kinder, lässt sich 2010 scheiden.

Von den Fans kam viel Unterstützung nach dem Coming Out

Unter den Fans wurde das öffentliche Coming Out von Fredi Malinowski gut aufgenommen. „Ich habe gedacht, dass da eine Menge Anfeindung auf mich kommt. Doch im Gegenteil – sowohl die Männer als auch die Frauen kommen nach den Konzerten zu mir, zollen mir Respekt vor so viel Mut“, sagt er der Sächsischen Zeitung.

Fantasy sind seit mehr als 20 Jahren im deutschen Schlager-Business und eine der erfolgreichsten Gruppen. Gemeinsam mit dem 46 Jahre alten Hein gehört Malinowski zu Deutschlands bekanntesten Schlagerstars. Die beiden Männer haben rund vier Millionen Tonträger verkauft. Zwei Alben landeten auf Platz eins, eines davon wurde von Dieter Bohlen produziert.